• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Ae 3/6 digitalisieren

Jimmy

Jimmy

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Sep 2013
Beiträge
344
Hallo miteinander
Ich plane dieses Jahr wiederum ein paar Loks zu digitalisieren und möchte mich dabei mit euch in diesem Forum austauschen. Es muss ja nicht jeder das Rad neu erfinden.

Die Ae 3/6 10432 von Märklin, Art.-Nr. 3167 habe ich in meinem Sortiment. Eingebaut wird ein neuer Anker, Permanentmagnet und ein Märklin Decoder mSD3 oder mLD3.

Hat jemand diesen Umbau auch schon gemacht und falls ja, wie wurde der Lichtwechsel gelöst?
Aktuell ist in den Loks vorne und hinten eine Glühbirne an Masse angeschlossen, was zum bekannten Flackern führt.

Ae 3-6 a.JPG Ae 3-6 b.JPG Ae 3-6 c.JPG Ae 3-6 d.JPG

Gruss Jimmy
 
B

blacknight

Spender
Mitglied seit
24. Dez 2015
Beiträge
179
Alter
53
Kleine Umbauhilfe als Ideengeber ;).

Gruss Christian

PS: 3167 müsste innen baugleich mit der 3151 sein.
 
Jimmy

Jimmy

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Sep 2013
Beiträge
344
Hallo Christian
Danke für den Link. Es scheint, wie wenn bei diesem Umbau LED's am Rahmen befestigt wurden, die den Glaskörper anleuchten. Leider wird das in keinem Bild gezeigt. Ich werde das aber mal so versuchen umzusetzen.
Gruss Jimmy
 
Jimmy

Jimmy

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Sep 2013
Beiträge
344
Habe mal die Lok geöffnet, so dass man auch das Innenleben sieht.
Ae 3-6 offen I.JPG
Ae 3-6 offen II.JPG
Sieht aus, wie wenn mit der Lok noch nie gefahren wurde. :smiliecam:
Gruss Jimmy
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blacknight

Spender
Mitglied seit
24. Dez 2015
Beiträge
179
Alter
53
Guten Abend Jimmy,

Du hast meinen Umbau der 3151 vermutlich auch gesehen.

Bei meiner Ae 3/6 war die Ausgangslage etwas anders, da der Vorbesitzer schon erste Umbaumassnahmen durchgeführt hatte, bzw. wollte.
So hatte die Lok keine Umschalterhalterung mehr, wurde einfach weggesägt, damit der 6090 liegend Platz gefunden hat. Vorne und Hinten waren die Glühlampenhalterung nach Oben hin offen ausgefräst, damit die schwarze Doppellampenhalterung der Krokodile montiert werden konnten. Leider ging das wohl in die Hose - da die Glühlampen danach zu weit nach Aussen vorstanden, und somit das Gehäuse nicht mehr aufgesetzt werden konnte.

Deswegen waren auch die 2-teiligen Lichtleiter und die Führerstände des Nachfolgermodelles installiert, welche aber mehr schlecht als recht passten.
Die originalen Lichtleiter, sowie die Führerstände; wie im verlinkten Beitrag zu sehen, hatte ich nicht mehr zur Verfügung.

So habe ich Lichtleiter notgedrungen "ab Stange" gefertigt und die LED's direkt darauf geklebt. Nachteil der Variante ist, dass trennbare Kabelverbindungen notwendig sind, will man das Gehäuseoberteil in sicherer Entfernung ablegen/aufbewahren (Unterschied zum verlinkten Beitrag).
Weil eben die Umschalterhalterung fehlt, habe ich dann je eine kleine Licht-Hilfsplatine für vorne und hinten gefertigt, mit notwendigen Widerständen und dem CH-Lichtwechsel.

Gruss Christian
 
Jimmy

Jimmy

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Sep 2013
Beiträge
344
Hallo Christian

Ja, den Beitrag habe ich gesehen. Für alle anderen, hier noch den Link dazu.

Ich möchte, wenn möglich, die LED's an der Grundplatte befestigen und den bestehenden Lichtleiter nutzen. Ich weiss aber noch nicht, wie das mit den Platzverhältnissen klappt. Eine Printplatte mit SMD LED's könnte zu viel sein. Aber ich hoffe, dass die SMD LED's ohne Printplatte genügend Platz finden werden.

Gruss Jimmy
 
B

blacknight

Spender
Mitglied seit
24. Dez 2015
Beiträge
179
Alter
53
Hallo Jimmy,

hast Du die Lok zwischenzeitlich fertig gestellt?

Ich habe gerade eine 3167 von einem Bekannten erhalten - diese soll für Ihn auf digital und LED-Beleuchtung umgebaut werden...

Gruss Christian
 
Jimmy

Jimmy

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
11. Sep 2013
Beiträge
344
Hallo Christian

Nein, die Lok wurde zugunsten anderer Loks zurückgestellt. Hatte zuerst für einen Bekannten zwei Loks umgebaut und startete dann den Umbau der BE 4/4 von Liliput.

Da wir im September mit den LGB Modulen der modul CH88 an die Grossbahnausstellung nach Schinznach gehen, liegen die Prioritäten momentan bei diesen Vorbereitungen. Ich werde dazu noch einen separaten Beitrag verfassen, da ich noch froh wäre um ein paar Tipps bei der Gestaltung.

Liebe Grüsse, Jimmy
 
Zuletzt bearbeitet:
B

blacknight

Spender
Mitglied seit
24. Dez 2015
Beiträge
179
Alter
53
Hallo Jimmy,

zur Anlagengestaltung kann ich leider nichts dazu beitragen - da mir dieses Metier überhaupt nicht liegt :sick:.
Jo, dann werde ich mal überlegen und sinnieren, ob sich eine andere (bessere, schönere) Umbauvariante ergibt, als wie diese bei der 3151 :kaffeetrinker_2:.

Gruss Christian
 
Oben Unten