• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Anekdoten, die das Leben schrieb...

DKEV

DKEV

Rangierer
Mitglied seit
22. Nov 2019
Beiträge
33
Alter
50
Moin Kollegen,

Ihr dürft euch mit euren Anekdoten gerne an diesen Baitrag ranhängen.

++++++++++++++++

Als ich vor etlichen Jahren noch in Hamburg arbeitete und in einer Kleinstadt bei Hamburg lebte, fuhr ich wie fast jeden Tag mit der Hochbahn zur Arbeit, wenn mein Zug es mal wieder nicht so nötig hatte pünktlich am Umsteigebahnhof anzukommen also fuhr ich zum Hbf und stieg in die U-Bahn Linie U1 der Hamburger Hochbahn ein und fuhr bis zur Station Alsterdorf, diese lag auf einem hohen Bahndamm über Straßenniveau, am Bahnsteigende führte eine Treppe hinab zur Schalterhalle und zur Straße wo die Busse abfuhren.

Zwei Stationen weiter liegt der U- u. S-Bahnhof Olsdorf direkt vor Europas größtem Friedhof.

Als ich die U-Bahn vom Hbf verließ, um zum Bus zu gehen, kam mir eine sehr alte Frau mit einem Strauß Blumen und auf einer Harke gestützt entgegen und sprach mich an: "Junger Mann, wie komme ich am schnellsten zum Friedhof?"
Ich antwortete: "Da haben Sie 2 Möglichkeiten, einen beherzten Griff an die Stromschiene und Sie sind sofort da oder Sie fahren un 10 Minuten mit der nächsten Bahn von Gleis 1 zwei Stationen."

Anstatt eines Dankeschöns erntete ich wilde Flüche...warum nur?
 
Oben Unten