• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Endbahnhof Linthwil

Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#1
Hallo

Gern will ich euch mein neues Projekt hier vorstellen.

Ich baue einen (schweizerischen) Endbahnhof der irgendwo im schweizer Mittelland sein könnte oder hätte sein können.
Ich baue nicht direkt nach einem Vorbild jedoch so Vorbildlich wie möglich. So können meine eigenen Fantasien eingebracht werden und bin nicht fixiert.
Der Gleisplan habe ich dennoch nach eine Vorbild nachempfunden nämlich nach dem ehemaligen Endbahnhof von Eriswil im Kanton Bern.
Der kleine Bahnhof gefällt mir schon lange und Bietet die ideale Voraussetzung diesen ins Modell umzusetzen.

Den Endbahnhof habe ich mit dem Namen "Linthwil" getauft.

Der Bahnhof besteht aus zwei Segmenten, 1 x1200 und 1x1100mm länge, Breite 400mm. Der Gleisabgang ist leicht schräg und mit einer Breite von 300mm ausgeführt so dass mit 300mm breiten Streckensegmenten weiter gerührt werden kann.

Die Gleise und Weichen sind von Weinert. Das Gebäude von Laser Creation jedoch leicht abgeändert und passend für H0 statt H0m.

Die Weichen können mittels Stellstangen gestellt werden. Für die Polarisierung sorgt ein Schalter für die richtige Polarisierung der Weichen. Auch wird die mittels Dioden angezeigt wie die Weichenstellung ist.

Epochenmässig orientiere ich mich an Epoche 4. Die 80er Jahren waren meine Jugendzeit und da habe ich Beste und schöne Erinnerungen an die Bahnzeit.

Die Bahngesellschaft wird voraussichtlich mal die SBB sein. Kann aber je nach Lust und Laune auch eine Privatbahn sein (je nach dem was für Fahrzeuge angeschafft werden).

So, genug geschrieben und Anbei ein paar Fotos.

Weitere werden folgen wenns neues zu Berichten gibt.

Hoffe, es gefällt euch.

Gruss
Patrick
 

Anhänge

cnob

Bahnlehrling
Registriert seit
2. Feb. 2014
Beiträge
22
Ort
Glarus Nord
#4
Hallo Patrick!

Ich wusste gar nicht, dass du auch in diesem Forum bist. Kurze Frage: Bist du nicht mehr im "H0-Modellbahnforum"?

Um so toller finde ich es, dass ich hier Bilder von deiner neuen Anlage (wieder-)entdecke! Habe deine Bauberichte stets gerne verfolgt!


Schöne Grüsse aus der "Linthregion"

Cyrill
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#5
Hallo zusammen

#2+3:
Hallo Teddy und"BOBO90": Vielen Dank. Freut mich wenn euch gefällt.

#4:
Hallo Cyrill:
Im allgemeinen wollte ich meine Modellbahnhobby Grundlegend ändern – wollte diesen im Bau befindlichen Bahnhof verkaufen. Aber meine Frau hat mich überredet da weiter zu machen.
Ja, bin nicht mehr im H0-Forum. Nach gewissen Gründen habe ich mich entschlossen dort wegzugehen.
Hier in diesem Forum finde ich es einiges Gemütlicher. Auch sind hier Leute, so wie ich gesehen habe, die aus meiner näherer Umgebung stammen.
 
Zustimmungen: cnob
Registriert seit
27. Jan. 2014
Beiträge
56
Alter
27
Ort
Altendorf
#6
[. Auch sind hier Leute, so wie ich gesehen habe, die aus meiner näherer Umgebung stammen.[/quote]

Habe erst jetzt gesehen das du aus Tuggen kommst.
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#9
Hallo Pascal

Ja, Siebnen ist auch nicht weit weg :).

Anbei ein paar Fotos von weiteren kleineren Arbeiten.
Kleinere Fehler am Gebäude fallen mir erst beim Betrachten der Fotos auf. Werden aber bald noch Verbessert.

Gruss
Patrick
 

Anhänge

Zustimmungen: cnob

teddych

Mitarbeiter
Super-Moderator
Registriert seit
21. Feb. 2011
Beiträge
1 387
Ort
Auf der Sonnenseite des Üetlibergs
#10
Hallo Patrick

Hast du die Häuser selbst entworfen und gebaut? Oder ist das ein Bausatz?
In jedem Fall sehen die überwältigend aus. Noch etwas mehr Tiefenschärfe beim Fotografieren und man könnte glauben die wären echt.

Ich getraue mich fast nichts kritisches zu sagen, aber ich finde, die "frisch geschtrichene" weisse Wand passt irgendwie nicht ganz zum etwas verwittert wirkenden Holz oben dran.

Wie hast du die Kontur des Wand-Verputzes hinbekommen?

Beeindruckte Grüsse
Teddy
_________________
Kontaktgleis, Schaltgleis, Reedkontakt, Lichtschranke oder Achszähler?
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#11
Hallo Teddy

Vielen Dank für Deine Worte.

Das gebäuse ist ein Bausatz von Leaser-Creation (Link: http://www.laser-creation.net/de/). Dort sind herrliche gebäude im Angebot und kann dieser sehr Empfehlen.

Das Vorbild stammt vom Bahnhof Rougemont an der MOB Linie und gefiel mir sehr.
(Link: http://www.x-rail.ch/MOB/Streckennetz/Chateau d'Oex - Gstaad/Rougemont.htm.)
Jedoch musste ich ein paar Anpassungen machen da dieser für H0m ausgelegt ist. Die Rampe wurde neu und höher für H0 gemacht. Auch wird das überstehende Dach verkleinert damit es auf dem kleinen Bahnhof nicht zu wuchtig auffällt.

Natürlich nehme ich auch gern Kritik entgegen. Für das ist ja das Forum da. Da das Gebäude komplett abmehmbar ist wird sicherlich dies und das noch gemacht wie die Alterung etc.
Jedoch wierden die weissen Wände nicht zu fest verwittert. Wenn ich das Vorblid anschaue sehe und finde ich sind die Wände ziemlich "gepflegt".

Das Gebäude besteht komplett aus Holz. Die Wände habe ich zuerst mit einem grobkörnigen Schleifpapier leicht aufgerauht. Nachher aussen mit einem einem kleinen Roller mit weisser Farbe von Revell mehrmals gestrichen.

Gruss
Patrick
 

teddych

Mitarbeiter
Super-Moderator
Registriert seit
21. Feb. 2011
Beiträge
1 387
Ort
Auf der Sonnenseite des Üetlibergs
#12
Hallo Patrick

Gepflegt ist das Original sicher, keine Frage.

Ein Mahler verwendet für Wände fast nie 100% weiss. Die meisten Wände werden mit einem Grau gestrichen das 10% Schwarz enthällt. Das menschliche Auge beurteilt das auch als Weiss, aber man sieht dann nicht gleich jeden Dreck. Auch das Auge kann 100% weiss und 90% weiss unterscheiden, wenn es direkt nebeneinander gehalten wird, aber eben fast nur dann. So scheint mir auch das Vorbild mit einem solchen Grau gestrichen zu sein. Ich schätze aber, dass du ein reines Weiss verwendet hast.

Gruss
Teddy
_________________
Welches ist die beste Digital-Zentrale?
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#13
Hallo Teddy

Na, dem weiss wusste ich eben nicht dass der Maler nicht weiss nimmt. Aber so lernt man wieder etwas dazu. Vielen Dank
für den Tipp.
Nun anbei habe ich am EG weiter gemacht und bin mit diesem bald fertig. Anbei ein paar Fotos. Es fehlen noch die Dachrinnen, Kamin und sonstige Kleinigkeiten. Suche zum Beispiel noch eine passende PTT-Telefonzelle (?).

Dann kann wieder mit der Umgebung weiter gemacht werden.
auch ist ein neues Fahrzeug in meinem Besitz das dann den Personenverkehr aufnehmen wird nach "Linthwil" :)

Gruss
Patrick
 

Anhänge

teddych

Mitarbeiter
Super-Moderator
Registriert seit
21. Feb. 2011
Beiträge
1 387
Ort
Auf der Sonnenseite des Üetlibergs
#14
Hoi Patrick

Durch das Dach sind die Lichtverhältnisse anders als bei den letzten Fotos. Ich konnte nun nicht schlüssig eruieren, ob alleine dadurch das Weiss nicht mehr so strahlend wirkt, oder ob du nun das Weiss mit dem Grau ersetzt hast. In jedem Fall finde ich, es sieht noch besser aus als vorher schon.

Gruss
Teddy
_________________
Kontaktgleis, Schaltgleis, Reedkontakt, Lichtschranke oder Achszähler?
 
Registriert seit
4. Apr. 2014
Beiträge
31
Alter
49
#15
Patrick, Du hast es im Griff!
Ich war schon fleissiger Leser Deiner "Bad-Erbach-Beiträge" im anderen Forum. Sehr schön - und typisch - finde ich Deine Lösung des Übergangs vom Haus- zum Mittelperron.
Ich freue mich auf weitere Einträge.
beste Grüsse, weineggbahn
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#16
Hallo Teddy

An den weissen Wänden habe ich nichts gemacht. Bin selber erstaunt dass es jetzt Besser wirkt :).

Hallo Weineggbahn
Vielen Dank. Freut mich sehr dass es Dir gefällt. Ich bin übrigens regelmässiger Besucher Deiner Homepage und gefällt mir sehr was Du da hast und machst. Bin gespannt sehr gespannt wie Dein Endbahnhof wird.

Aus Beruflichen Gründen konnte ich nicht weiter bauen aber ich Denke an den Ostern gibt es wieder ein Zeitfenster um etwas weiter zu machen.

Gruss
Patrick
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#17
Hallo

Ich habe mal eine Frage bezüglich Weichenlaternen.

Ich weiss wie die Weichenlaternen-Symbolbilder sein müssen wenn die Weichen auf Abzweig gestellt ist. Jedoch taucht bei mir die Frage auf ob die Weichenlaternen, zum Beispiel bei einer Links-Weiche, sich im Uhrzeiger- oder Gegenuhrzeigersinn drehen müssen wenn die Weiche auf Abzweig gestellt wird? Gibt es da eine Norm oder kommt das nicht drauf an?
Vielleicht weiss da jemand Bescheid?

Gruss
Patrick
 
Registriert seit
27. Jan. 2014
Beiträge
56
Alter
27
Ort
Altendorf
#18
Ich weiss jetzt nicht ob es drauf ankommt. glaube eher nicht Hauptsache es signalisiert das richtige. du weisst das es auch Weichen gibt die man in beiden stellungen mit gleicher Geschwindigkeit befahren kann.
 
Registriert seit
10. März 2013
Beiträge
312
Alter
45
Ort
aus dem schönen Linthgebiet
#19
Hallo

Es sind ein paar Wochen vergangen und konnte zwischendurch immer ein bisschen weiter bauen.

Anbei ein paar Fotos.

Natürlich fehlen noch viele Detail aber ich Denke, man kann schon einiges erkennen wie das in etwa werden sollte.

Auch werde ich vorerst mal auf eine Oberleitung verzichten. Denn ich muss mich beim Oberleitungsbau erst mal schlau machen da ich noch überhaupt Erfahrung habe in dieser Sache.
Sollte dies nicht klappen dann wird die Bahn nach Linthwil nur mit Diesel- und Dampflok betrieben. Das hat ebenfalls seinen Reiz.

Gruss Patrick
 

Anhänge