Was ist neu?
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Gesucht Vorbild für ein Spur H0 Fahrzeugmodell in 3D Druck für Kids


Registriert seit
28. Aug 2015
Beiträge
76
Standort
Jegenstorf
#1
Nach einem längeren Gespräch mit einem Kollegen hat er sich bereit erklärt in einem Forum zu beschreiben wie ein einfaches Fahrzeugmodell im 3D Druck konstruiert und gebaut wird.

Er hat dabei gesagt, dass er dieses Fahrzeugmodell so konzipieren würde, dass Kinder und Jugendliche ab der 5. Schulklasse damit zurechtkommen könnten. Jüngere allenfalls unter Mithilfe von älteren. Ein Schwerpunkt wird die Konstruktion und der Druck sein. Aber nicht nur. Es geht im primär um die Förderung der Kompetenzen junger Modelleisenbahner und Modelleisenbahnerinnen im Hinblick auf die digitale Zukunft die mancherorts schon da ist, wo andere erst davon sprechen (Industrie 4.0). Es wird ihm aber auch darum gehen, das Verständnis dafür zu wecken, wie ein Eisenbahnfahrzeug im Modell, wie auch beim Vorbild überhaupt aufgebaut ist.



Kasten eines Basler Tramanhängers in 3D-Druck im Massstab 1:43,5(!) grundiert. Bild von erwähnten Kollegen zur Verfügung gestellt. Er sagt zu diesem nicht gerade billigen Gehäuse, dass er damit seinen persönlichen Durchbruch geschafft hat. Mit anderen Worten stimmt erstmals die Druck- und Materialqualität mit seinen Vorstellungen als eigentlich anspruchsloser Hobby Modellbauer überein, auch wenn noch etwas Nacharbeit notwendig war. Ausgang diese Wagenkastens ist ein 3D Modell, dass auf einer kostenlosen Software erstellt wurde und dann in mehreren Teilen gedruckt wurde.

Wichtig: Sein Beitrag würde sich an den Artikel von Urs Nötzli orientieren die er während längere Zeit in der Zeitschrift Eisenbahn Amateur publiziert hat und sich primär an unser Nachwuchs richtet. Aber auch von Erwachsen gerne gelesen wurden.

Was er nun sucht ist ein wenn möglich schweizerisches Normalspur Fahrzeugmodell, dass für die Jungen Spur H0 Modelleisenbahner von Interesse sein könnte und wenn möglich nicht gerade von den Grossserienhersteller berücksichtig wird. Es sollte sich wenn möglich auch um ein Fahrzeug handeln, dass in den Modelleisenbahn-Epochen III und IV (1945 bis 1990), die abgesehen von der Schweiz, weltweit wohl verbreitetsten Epoche, im Einsatz stand.

Gerne könnt ihr hier Vorschläge einstellen.

Ich werde erst mehrere Tage mal Schauen was so an Ideen so zusammenkommt. Ich schreibe jetzt erst gar einmal gar nichts, ausser dass ich am liebsten eine kleine Dampflokomotive auf einem bestehenden Fahrwerk aufbauen würde. Aber von so etwas will er vorerst nichts wissen.

Jakob
 

LRZ 14

Bahnlehrling
Registriert seit
9. Jun 2018
Beiträge
6
#2
Salut Jakob

Eine ganz spezielle Gattung könnte die Ee 6/6 16801-16802 sein.
Angelehnt an die Form der klassischen Krokodile, die Fahrwerke könnten von zwei Ee 3/3 entlehnt werden.
Gemäss dem Buch "Loks der SBB" von Crill Seifert erschienen im Transpress Verlag, soll die 16801 in Le Locle abgestellt sein.

Gruss
Stefan
 
Registriert seit
28. Aug 2015
Beiträge
76
Standort
Jegenstorf
#3
Hallo Stefan

Danke für Deinen Hinweis bezüglich der SBB Ee 6/6 I mit dem Stangenantrieb ähnlich einer Krokodil Lokomotive, beziehungsweise der lange Zeit bei den SBB sich im Einsatz befundenen Ee 3/3 unterschiedlicher Bauart.

Stefan lies noch einmal den Beitrag oben. Ich denke, dass sich dafür geeignete Märklin, Trix oder Roco Ee 3/3 Fahrwerke in zweifacher Ausführung mit funktionsfähigem Stangenantrieb nicht einfach so in einer Bastelkiste befinden und vom Vater an den schulpflichtigen Sonnemann abgegeben werden können.

Dein Vorschlag ist aber nicht weit davon weg der Werner Rohr in Hindelbank einmal, mit Jugendlichen, bin mir diesbezüglich aber nicht ganz sicher ob wirklich mit Jugendlichen, in der Spur 0 umgesetzt hat, müsste beim Kollegen nachfragen. Der eher kantigen SBB Ee 6/6 II.

Diese SBB Ee 6/6 II gibt es aber als Spur H0 Modell von Hobbytrain bereits zu kaufen. Wenn sie auch nicht aktuell im Programm ist.

Eine Alternative wäre allenfalls eine bauähnliche eher kantige Ee 3/3 die in einer kleineren Serie an die Post und dann an die BLS-Gruppe ausgeliefert wurde. Mein Kollege hatte damals in Hindelbank, als er dort noch Mitglied war, diese Lokomotive ins Spiel gebracht anstelle der Ee 6/6 II für die Jugendförderung. In der Spur H0 müsste einzig geklärt werden, ob allenfalls ein Märklin DHM 500 beziehungsweise DHM 700 Fahrwerk, allenfalls mit für Kids akzeptablen Kompromissen verwendet werden könnte.

Meines Wissens haben die BLS haben ihre Ee 3/3 noch, wohl aktuell in blau lindengrüner silbriger Farbgebung. Ein Teil der PTT Loks befinden sich meine Wissen unter anderem bei der Chemin de fer du Jura (CJ) in roter Farbgebung und bei Stadler als Werklokomotive in blauer Farbgebung.

Unter Aktuell gibt es eine ausführliche Beschreibung der CJ Ee 936 151 – 153 auf der Internetseite von Theo Stolz.

Jakob