• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Gleichstrom (2L) und Wechselstrom (3L) gleichzeitig fahren

Mutz und Mika

Bahnlehrling
Es ist ja immer die Frage ob Wechselstrom (3L) oder Gleichstrom (2L) nun ist es so gekommen das ich von beidem Modelle habe aber noch keine kluge Anlage. Meine Frage ist, ob es eine Steuerung gibt die auch Digital funktioniert wo ich mit beiden (Modellen) gleichzeitig fahren kann?
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi Mutz Mika

Das Problem ist nicht das Stromsystem, das lässt sich einfach lösen, sondern die Stromzuführung. Mit Märklin C und K Gleis hast du isolierte Schienen; in der Regel haben aber alle Triebfahrzeuge System Märklin keine isolierten Achsen. Es gibt somit drei Lösungsansätze

1 Bei allen Triebfahrzeugen isolierte Achsen einbauen

2 Die Zweileiterloks mit Mittelschleifer versehen (bei Elektroloks kann man auf Oberleitung umschalten und über einen Wagen mit Schleifer den Panto speisen

3 die Anlage mit Oberleitung versehen und die GL-loks so versorgen

Gruss Barni
 
Zuletzt bearbeitet:

teddych

Teammitglied
Innendienst
Hallo NoName

Dem Kontext deines Beitrages entnehme ich, dass du weder Wechselstrom (AC) noch Gleichstrom (DC) fahren willst, sondern Digital. Deine Loks sind entweder Mittelleiter oder Zweileiter. Die korrekte Bezeichnung ist in diesem Zusammenhang wichtig, da das Stromsystem (AC, DC oder Digital) nichts mit dem Gleissystem (Mittelleiter oder Zweileiter) zu tun hat und beliebig gemischt werden kann.

Die Frage ist vor allem: Wie gleichzeitig? Auf derselben Anlage zur selben Zeit? Oder auf derselben Anlage nacheinander?

Das grösste Problem bei dem Unterfangen ist, dass Zweileiter und Mittelleiter sich gegenseitig elektrisch ausschliessen. Entsprechend sind auch die käuflich erwerbbaren Gleissysteme nicht von Haus aus für beide Systeme geeignet. Ja, man kann käufliche Gleissystem tauglich machen für beides, es ist aber immer mit extra Aufwand verbunden (Zweileitergleise mit Mittelleiter nachrüsten oder Mittelleitergleise elektrisch trennen).

Viele Modellbahner die beiderlei Modelle haben bauen quasi zwei Anlagen in einer, ein Kreis mit Zweileiter und ein Kreis mit Mittelleiter. Öffentlich bestaunen kann man ca. ein Mal im Jahr die H0-Anlage des Berner Modell-Eisenbahn Clubs, diese ist so ausgeführt.

Eine Interessante Steuerung für gemischte Anlagen ist ALAN von Toy-Tec. Diese kann umgehen mit Digital-DCC, Digital-MM, Analog-AC und Analog-DC und das erst noch beliebig gemischt mit Zweileiter und Mittelleiter und erst noch alle Loks gleichzeitig. Die Steuerung im Baukastensystem ist nicht ganz günstig, aber durchaus eine Überlegung wert, wenn eine gemischte Anlage gebaut werden soll.

Auf der Liste der Digitalzentralen ist das die einzige Steuerung, die deine Anforderungen grundlegend im Griff hat. Grundsätzlich könnte man mit viel Gebastel auch andere Digitalzentralen mithilfe von Software-Modellbahnsteuerungen tauglich machen. Das ist und bleibt dann immer ein Gebastel.

Gruss
Teddy
 

LuciMain

Heizer
Es ist ja immer die Frage ob Wechselstrom (3L) oder Gleichstrom (2L) nun ist es so gekommen das ich von beidem Modelle habe aber noch keine kluge Anlage. Meine Frage ist, ob es eine Steuerung gibt die auch Digital funktioniert wo ich mit beiden (Modellen) gleichzeitig fahren kann?
Hallo

Auf meiner Anlage kann Analog und Digital gleichzeitig gefahren werden (ist nicht ganz das gleiche aber trotzdem). Meine Erfahrung damit ist: Theoretisch gut, praktisch möglich und für kleine anlage (wie meine) eigentlich ok. Ich würde aber NIEMALS das ganze nochmal so bauen...
Wie viele Fahrzeuge von welchem system habt ihr denn? 2L-loks lassen sich grundsätzlich mit mässigem Aufwand umbauen... 3L auf 2L geht auch ist aber wenn ich mich richtig erinnere ziemlich mühsam... Wenn ihr nur ein paar wenige (2-5) Loks von jedem system habt würde ich an eurer stelle einen Umbau auf 100% 3L in betracht ziehen... Wenn wir hier von mehreren Duzend loks sprechen lohnt sich möglicherweise der aufwand beides gleichzeitig fahren zu können. Aber bitte macht nicht den gleichen Fehler wie Ich und erstellt vor dem Bau einer Anlage einen kompletten Schaltplan der ganzen Elektrizität auf der Anlage. Das hört sich vielleicht etwas übertrieben an aber ich wäre froh gewesen darum...
Hoffe ich konnte etwas helfen. Schlussendlich bleibt es aber eure eigene Entscheidung ...

Grüsse Lucius
 
Oben Unten