Was ist neu?
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Gleispläne der Schweiz


Nr. 13465

Bahnlehrling
Registriert seit
20. Feb 2018
Beiträge
17
#1
Hallo liebe Modelleisenbahner und Modelleisenbahnerinnen. Wenn Ihr geradea an der Modelleisenbahn-Anlage Planung seid, dann schaut Euch einmal hier die private Internetseite von Stefan Niklaus an:

Einleitung

Ein schönes Wochenende wünscht

Christoph
 

Bastler

Stellwerker
Registriert seit
14. Nov 2014
Beiträge
274
Alter
52
Standort
Winterthur
#2
Hoi Christoph

wäre interessant, aber ausser dem Foto von einem alten Buch ist nichts auf der Website

Gruss Barni
 

Nr. 13465

Bahnlehrling
Registriert seit
20. Feb 2018
Beiträge
17
#3
Hallo Barni

Danke für Deinen Hinweis. Schaue Dir die Internetseite auf einem PC an. Dann kommt oben auf grauem Hintergrund Horizontal ein Auswahlmenu.

Beim Aufrufen über ein Natel gibt es auch bei mir Schwierigkeiten, die nicht einfach so zu umgehen sind.

Mehr Informationen zur Seite gibt es meinerseits voraussichtlich in einer Woche.

Christoph
 
Registriert seit
20. Feb 2018
Beiträge
17
#4
Es ist schon erstaunlich wie gross die Vielfalt der Gleispläne ist, die in der Schweiz eine Verwendung gefunden haben. Wohl kann von einer einheitlichen Grundlage gesprochen werden. Diese Grundlage wurde dann aber meist den örtlichen Gegebenheiten angepasst.

Lange Zeit werden die Gleisbilder wohl gleich geblieben sein. Zum Teil sind diese dies auch heute noch, oder sie lassen sich zumindest noch erahnen, wenn die Infrastruktur nicht zu sehr durch einen Rückbau beeinträchtig wurde.

In der ursprünglichen Form sind die Gleispläne meist für uns Modelleisenbahner sehr interessant.

Nach den Rückbau wohl nur noch in den wenigsten Fällen. Da wurden wie ich kürzlich im Jura gesehen habe, dreigleisige Bahnhöfe mit ihren Anschlussgleisen auf ein Durchgangsgleis mit einem Perron mit einer Perronkante von 55 cm Höhe, der Bauart P55, reduziert auch um die Barrierefreiheit zu gewährleisten. Diese Situation hat kaum eine Chance im Modell nachgebildet zu werden, oder dann nur im Ausnahmefall.


Mit den folgenden Zeilen möchte ich zwei Beispiele aus der umfangreichen Sammlung der Internetseite Gleispläne Schweiz zeigen. Ich möchte dazu animieren ein wenig auf dieser Seite herumzustöbern, in der Hoffnung, dass dies dann auch Auswirkungen auf unsere Modelleisenbahn-Analgen hat.


Bahnhof Ringgenberg

Das erste Bild zeigt einen für die Schweiz typischen Bahnhof wie er vielerorts anzutreffen ist..

Wenn auch auf der meterspurigen Bahnstrecke Interlaken Ost-Meiringen-Luzern, die lange Zeit durch die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) betrieben wurde, aktuell wird diese durch die Zentralbahn (ZB) betrieben, so ist dieses Gleisbild meines Erachtens doch typisch für viele Schweizerische Bahnhöfe.

Bahnhof mit angebauten Güterschuppen. Durchfahrt auf Gleis 3. Gleis 1 führt vor der Laderampe des Güterschuppens vorbei. Links ein Stumpengleis für den Freiverlad. Rechts wohl ein Stumpengleis zum Abstellen von Güterwagen oder was auch immer. Gleis 2 diente wohl zum Kreuzen von Zügen.


Bahnhof Meilen

Das zweite Bild zeigt einen nicht allzu grossen Bahnhof am Zürichsee konkret am Rechten Zürichseeufer, als die Bahnstrecke von Zürich nach Rapperswil noch einspurig betrieben wurde. Interessant auch der Anschluss der Wetzikon-Meilen-Bahn (WMB), einer meterspurigen Überlandstrassenbahn.

Fast wie Ringgenberg. Aber eben nur fast. Schliesslich schliesst da noch eine Überlandstrassenbahn an. Bahnhof mit separatem Güterschuppen. Durchfahrtsgleis wird wohl wiederum das Gleis 3 gewesen sein. Interessant die über die Strasse führenden Anschlussgeleise und die Rechts liegenden Stumpengleise die wohl auch dem Umlad für Güter von und zur Überlandstrassenbahn dienten. Wie die Wetzikon-Meilen-Bahn ihre Güterwagen in Meilen umfahren ist, ist mir ein Rätsel, möglicherweise fehlen da Geleise. Vielleicht auch nicht.

Der folgende Kartenausschnitt zeigt zum Vergleich die Situation in Meilen in den 1930er Jahren. Quelle: Swiss Geoportal (Zeitreise _ Kartenwerke Jahrzahl 1930 eingestellt)




Ein schönes Wochenende wünscht

Christoph