Was ist neu?
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Güterwagen verwittern / weathering


On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#1
Liebe Modellbahnkollegen

Ich zeige euch hier mal einer meiner Güterwagen. Meine Fahrzeuge werden allen verwittert und mit gewissen Details nachgerüstet. Der Spitzdachwagen Typ F der FS war in der Epoche III oft in der Schweiz anzutreffen. Das Modell stammt von A.C.M.E. Art. Nr. 40031 / Massstab 1/87.

FS-F_01_klein.JPG


Liebe Grüsse
Marc
 

plusplus

Zugbegleiter
Registriert seit
3. Mrz 2016
Beiträge
186
Alter
68
Standort
arc jurassien
#2
Unter den Handwerkern gab's früher Lehrlinge, Gesellen und Meister - und da waren dann noch diejenigen, welche mit ihren Werken sogar die Meister ins Abseits stellten... Scheinbar ist das auch heutzutage noch der Fall!

Marc, herzliche Gratulation :)

René
++
 

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#3
Lieber René

Vielen Dank für deine tolle Rückmeldung! Ich sehe meine Versuche eher weniger euphorisch. Für dieses Resultat zu erzielen benötige sehr viel Zeit. Ich kann es manchmal kaum fassen wie andere Modellbahner sehr schnell viele Modelle verwittern können.

Beispiele gibt es hier:

http://www.speziguzi.de/

Liebe Grüsse
Marc
 
Registriert seit
10. Mrz 2013
Beiträge
393
Alter
46
Standort
aus dem schönen Linthgebiet
#4
Hallo Marc

Jetzt habe ich diesen Tread auch entdeckt :).
Es ist so, ein anderer kann vielleicht schneller sein aber die Geschwindigkeit zählt da nicht - sondern das Ergebnis. Ich selber bringe es nicht mal auf diesem hohen Niveau solche Prunktstücke fertig.

Es ist ein wunderschöner Wagen geworden. Mit gefallen Deine Arbeiten sehr was Du da gezaubert hast.

Gruss
Patrick
 

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#5
Lieber Patrick

Ja, du hast natürlich Recht. Zeit habe ich eigentlich - wie die Meisten - nicht genug. Dieser Wagen kann nur als Einzelstück gesehen werden. Auf meinen Dioramen - meist kleiner als 2 A3 Blätter - wirken die Details enorm. Für eine Anlage würde ich mir die Mühe auch nicht machen. Hier kommt es eher auf die Gesamterscheinung des ganzen Zuges an.
Liebe Grüsse

Marc
 

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#6
Liebe Modellbahnfreunde


Nebst der BLS und SBB gibt es auch noch viele ganz exotische Bahnen. Mich interessieren auch Werk- Feld- Und Waldbahnen im Osten von Nordamerika.
Dieser Wagen, im Massstab 1/48 wurde vor allem in Minen eingesetzt. Die Spurweite beträgt 2 Fuss (12.7 mm).


Koppel_SIde_Dump_Car_01_1.JPG


Liebe Grüsse

Marc
 

teddych

Mitarbeiter
Super-Moderator
Registriert seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 425
Standort
Auf der Sonnenseite des Üetlibergs
#9

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#11
Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

@Rolf, nein ich gebe keine Kurse. Hierfür fehlt mir die Zeit, der Raum und die Ausrüstung. Im Netz finden sich zudem genügend Anleitungen zum verwittern.


@Teddy, mit Schnellbleichen habe ich schlechte Erfahrungen gemacht. Die Modelle sehen einfach nur versaut aus.

@Patrick, die Darstellung von Fotos ist immer vom Bildschirm abhängig. Ich besitze zwei Laptops vom gleichen Hersteller aber nicht das gleiche Modell. Der Farbunterschied ist enorm.

Nun fehlt noch das Schlussbild des K2

SBB_K2_01_klein.JPG

Liebe Grüsse
Marc
 

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#15
Lieber Micky
Vielen Dank, so habe ich die Wagen aus den 80iger Jahren in Erinnerung. Obwohl dieser Wagenkasten nicht ganz in die 80ziger passt. Aber bis ca. 1960 war diese Ausführung (nicht saniert) anzutreffen.
Gruss
Marc
 

On3

Zugbegleiter
Registriert seit
8. Jun 2015
Beiträge
105
#17
Hallo zusammen

Damit wir hier auch voneinander profitieren können braucht es sicher einen regen Austausch. Ich würde mich über Beiträge zur Verwitterung von euren Modellen freuen. Ihr dürft jederzeit eure gealterten Modelle hier einstellen.

Methoden und Vorgehensweisen können wir hier auch diskutieren. Ich bin gespannt…

Gruss Marc
 

plusplus

Zugbegleiter
Registriert seit
3. Mrz 2016
Beiträge
186
Alter
68
Standort
arc jurassien
#19
Hallo Marc und Kollegen

Danke für die Info. Ergo ist mein einziger im Einsatz stehender grauer K2 absolut epochengerecht - meiner allerdings bereits mit modernisierten Lüftungsöffnungen.

Vorab etwas zum Thema verwittern/patinieren: Meine verwitterten Güterwagen können niveaumässig mit den vorgängig abgebildeten gedeckten Wagen von Marc nicht verglichen werden - er ist diesbezüglich halt "der Künstler"! :thumbsup: Doch das soll niemanden daran hindern, trotzdem mal einen Verwitterungsversuch in Angriff zu nehmen; am besten eignet sich für Einsteiger ein billiger offener oder gedeckter Zweiachser (in Lattenbauweise). Mehr dazu irgendwann in nächster Zeit.

Nachstehend ein Bild eines Kleinbahn L7, welcher ich vor 20 Jahren (oder noch früher?) einzig mit dem Airbrush verwittert habe. Verwendet habe ich die Farbtöne 'Grimmy Black', 'Rost' und 'SBB Güterwagenbraun' (!!!) von Floquil - dieses Produkt war damals in der Schweiz noch erhältlich. Die Farbtöne 'Braun' für den Kasten und 'Rost' für das Untergestell habe ich abwechslungsweise mit 'Grimmy Black' lasierend aufgesprayt. Leider habe ich damals einen typischen Anfängerfehler gemacht: Ich habe die Farben zu wenig verdünnt.

_b_L7 1 red.jpg

Heute verwittere ich meine Güterwagen in der Regel nur noch mit dem sog. Waschprinzip kombiniert mit Pulverfarben. Meine detaillierte Vorgehensweise mit Fotos folgt demnächst hier, ...

Gruss, René
++
 
Registriert seit
10. Mrz 2013
Beiträge
393
Alter
46
Standort
aus dem schönen Linthgebiet
#20
Guten Abend Rene

Da bin ich mal gespannt auf Deine vorgehensweise.
Ich selber bin natürlich auch sehr weit entfernt von der künstlerischen Art wie es Marc macht.
Bis jetzt habe ich meine Fahrzeuge auch immer nur mit Pulverfarben verwittert. Jedoch gibt es bei mir noch massives Verbesserungspotenzial.

Gruss
Patrick