• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Hannah | Gleis- und Trassenbau | #0004 - Neuer Gleisplan

hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Abend in die Runde,

inspiriert und sehr angetan von Barnis Kreisverkehranlage werde ich auf Punkt-zu-Punkt-Betrieb mit Schiebebühne und Drehscheibe verzichten:

Scan_20200429.jpg

Nach der Stellprobe mit Gleismaterial steht jetzt folgendes Layout endgültig fest:

Gleisplan_neu.jpg
Die Schiebebühne mit Drehscheibe war oversized, da lediglich der Wechsel jeweils zweier Güterwagen am PGM vorgesehen war, was jetzt in der kleinen Geraden im linken Bogen händisch erfolgen kann. Am Zugende befindlich können die Güterwagen händisch abgekuppelt werden, dank der neuen Einfahrtrichtung im Bahnhof.

Das alte Betriebskonzept hätte den Einsatz von vier Entkupplern und eines Weichenantriebes von LENZ erfordert, die mit ca. 150,-- € zu Buche geschlagen hätten. Weiterhin entfällt die Bogenweiche, die auch nicht gerade billlig ist. Insgesamt gibt es somit auch keine elektronischen und mechanischen Schwachstellen.

Am schönsten jedoch ist, dass ich mein Zügli beim Grillen seine Runden ziehen lassen kann! :D

Aus Freude am Gartenbahning zufriedene und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Schoen, dir auch guten Abend, aber was willst du uns damit sagen?

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Danke fuer die Ausführungen; ich hatte eben am Anfang nur das guten Abend in die Runde gesehen; offenbar hast du das schon vorzeitig hochgeladen. Gruss

PS: und Drehscheiben sind ohnehin nur sinnvoll, wenn es auf beiden Seiten des Layouts eine hat...Einer einzelnen droht Arbeitslosigkeit und am Ende Harz IV oder Demontage...grins
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

Gestern war der Vermessungs- und Planungstrupp (Ich und Gartenbesuchskatze) im Gärtchen unterwegs; mit folgendem Ergebnis:

1589616597263.png

Auf der Rückseite der Güterhalle liegt das Ladegleis der GSB (0e) aus dem Off (Laube) kommend. In der Laube wird aufgegleist und Lüttje schiebt dann Güterwagen mit Sägewerkprodukten in die Freiladezone. Das ist dann zwar nur Vor-und Zurückbetrieb, aber besser als gar nichts und ich kann sie auch im Gärtchen 'mal dampfen lassen.

Es gibt viel zu tun, worüber ich natürlich berichten werde. Bis dahin freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

die gute Nachricht:
Es sind genug Klinkersteine für den Unterbau der verdeckten Trasse um den Busch herum vorhanden und bereitgelegt.

Die schlechte: Vor dem Trassenbauspaß kommt heavy-duty-gardening mit Schnellbeton

1589704020341.png

und "Extrem-Steine/Platten-Bewegen". :angry:

Freundliche Gartenbaugrüße aus Tornesch

Hannah

Übrigens:
Ratz-Fatz-Beton hat den Vorteil, dass er nicht angemischt werden muss. Nach Einfüllen in die vorbereiteten Schalungen wird er einfach gewässert und härtet sehr schnell aus.
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

es ist "zum Mäuse melken":
PECO Code 124 second radius und Code 100 Flexgleis sind momentan nur Vorbestellbar; sowohl in Uk als auch in D.

Ohne den vollständigen Satz der PECO-Bögen, die Hälfte ist vorhanden, ist exakter Trassenbau mit Klinker und Schnellbeton nicht möglich. Resultat: Ab auf die lange Bank mit Trassen- und Gleisbau im Gärtchen.

>start off topic
Folgende Kumpels fangen an zu Nerven:

1589788947550.jpeg Frosch.jpeg Köter.jpeg

Covid-19, der Konfusion und Überreaktion wegen, die er auslöste.
Kermit, weil er demnächst sein Glas für immer** verlassen muss, weshalb er nervös rauf und runter klettert.
Bonzo, der unter der seelischen Schieflage seiner Halter/innen leidet und sich erfolgreich seiner "Verhaftung" entzieht.
End off topic<

Für all die Unbill entschädigt mich meine Clematis mit ihrer Blütenpracht:

Foto2268.jpg

Heruntergefahrene, dennoch fröhliche Grüße aus Tornesch

Hannah

** Klimawandel
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Ja Gleisselbstbau ist keine Alternative im Gaertchen, seh ich auch so. Was dir allenfalls helfen koennte, waeren Rivarossi-Bogengeleise, die ueber die diversen Portale verhoeckert werden; die sind mehr oder weniger sofort verfuegbar zu kleinem Preis; sie haben allerdings kleinere Schienenprofile (nicht unbedingt ein Nachteil) und die, wie beim Arnold-System, versetzten Schienenstoesse. Dafuer sind sie um kleines Geld zu haben und sind aus witterungsbestaendigem Neusilber.

Bezueglich deiner Nervtypen möchte ich dich daran erinnern, dass du vor Kurzem den ersten Typen noch als deinen Freund bezeichnet hast...Du aenderst deine Meinung offenbar ziemlich schnell; hast du uebrigens gewusst, dass die auf Baeumen wachsen?

IMG_20200424_121822.jpg
Bezueglich Kermit ist zu sagen, dass man als (eh unzuverlässige) Wetterfroesche Wasser- und nicht Laubfroesche einsetzen sollte. Schließlich zu Kamerad Bonzo: solang er nid beisst und scheisst i.O....sonst abgesaegte Schrotflinte

Gruss Barni
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Du aenderst deine Meinung offenbar ziemlich schnell; hast du uebrigens gewusst, dass die auf Baeumen wachsen?
Hoi Barni,

da hab' ich mich missverständlich ausgedrückt. :pray:

Was nervt sind die Geschäftsmodelle der MoBa-Händler (Dealer), die ein elektronenmikroskopisch kleinster Kumpel zusammenbrechen lässt. (just in time - just forget lean storage management) :thumbsdown:

Wie heisst das Corona-Pflänzchen? - Würde ich gerne im Gärtchen pflanzen. :cool:

Meine Kermits im kleinen Teich sind keine Laubfrösche und verhalten sich absolut klima- und MoBa-neutral. :thumbsup:

Für Bonzo stehen seit Heute mehrere Ein-Kilo-Dosen Premium-Naßfutter bereit: Koexistenz geht durch den Magen. :D

Für seinen Halter osmanischer Ethnologie wäre eine Ladung Schrot Geldverschwendung - da reicht auch mein großer, roter und 100 Zentimeter langer Kuhfuß:
Unbenannt.png
Kuhfuß und Naßfutter wurden Heute übrigens erfolgreich getestet. Bonzo war zahm wie ein Lämmchen und sein Halter, auf der Suche nach ihm auch. Letzterer gelobte nach Belehrung sogar Besserung, die Haltung seines Hundes betreffend.

Das imposante Werkzeug benötige ich übrigens, um Waschbetonplatten und Kantensteine in gleisplanmässige Position zu bringen. In Kombination mit meinem roten Overall und Stahlkappenschuhen, lässig über der Schulter ruhend, offensichtlich überzeugendes, die verbale Kommunikation unterstützendes Argument.

Das Gleismaterial betreffend greife ich auf die Teststrecke im MoBaZimmer zurück, die Sommers ja nicht benötigt wird. Bis Jahresende werden sich unsere englischen Freunde hoffentlich von Corona, Fukushima und Brexit erholt haben.

Schmunzelnde, teilweise politisch unkorrekte Grüße von der Trassen-Baustelle in Tornesch

Hannah
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Natürlich off topic, das Coronapflaenzchen heisst Platane und ist ein Baum; was ich fotografiert habe, sind die Fruchtkoerper...und dein rumänischer Schluessel hilft offenbar auch gegen Hunde...Gruss

PS: der Wetterfrosch in deinem Bild ist aber sicher kein Wasserfrosch, hat keine Hoecker auf dem Ruecken
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hoi Barni,

also meine Kermits im MoBa-Teich sind eindeutig Grasfrösche:

1589866228206.png
(Von Guido Gerding - Wikimedia Commons)

War gar nicht so einfach, einen der Kumpels zu Fassen zu kriegen. Knipsen liess er sich auch nicht, weshalb ich auf obiges wikipedia-Bild zurückgriff.

Entgegen meiner früheren Annahme lassen sie sich von 16-V-DCC-Fahrstrom nicht beeindrucken, räumen aber sofort das Gleis, wenn eine Spur-Null-Lok, puffend oder dieselnd, sowie pfeifend im Anmarsch ist. :D

Bei Betrieb auf der Anlage verziehen sie sich in der Regel in den Teich oder verstecken sich im Bodendecker.

Verzeihe mir diesen kleinen biologischen Exkurs, aber zum Gartenbahning gehören Flora und Fauna unweigerlich dazu.

Aus Freude am Gartenbahning glittschige Grüße aus Tornesch

Hannah

Post scriptum: Einen Laubfrosch sah ich in freier Natur noch nie.
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

nun der Plan zur Bauausführung:

die Gleise des oberen Bogens (#1), der über die Platten verläuft, werden bis Profiloberkannte in ein Betonbett gelegt. Höhe ca. 7 mm. Der Innenraum zwischen den Profilen wird mit MOLTO FILL Aussen bis SO gefüllt. Davon erhoffe ich mir Trittfestigkeit.

Im Beet werden mittels Pappschablone und Wasserwaage die Klinker auf 50 mm Betonbett verlegt. Anschliessend wird mit Alublech geschalt und mit Schnellbeton aufgefüllt, so dass auch hier die Gleise im Betonbett zu liegen kommen:

Prinzip_feste_Trasse.jpg
Prinzip der Trassenführung


Im Querschnitt sieht das dann so aus:
Querschnitt_feste_Trasse.jpg

So kann die Trasse waagerecht verlegt und mit geringem Betonbedarf gesichert werden. Geschottert wird unterm Rhododendron nicht, da der Bereich nicht einsehbar ist.

Mit VA-Schrauben, Dübeln und Montagekleber werden die vorhandenen Trassensegmente auf ihren Auflagepunkten fest verankert und verbleiben künftig auch Winters im Freien. Eines der Weichen-Segmente beliess ich den vergangenen Winter über testweise in der Laube. Temperaturen bis - 6° C überstand es anstandslos ohne Verzug und/oder Bruch. Auch die Weichenzungen samt Feststellfeder blieben funktionsfähig. (Großes Lob an die PECO-Qualität und Ballistol)

Sollte in den kommenden Wintern mit tieferen Temperaturen zu Rechnen sein, wird das Trasse zusätzlich durch passend zugeschnittene, transparente Luftpolsterfolie geschützt.

Soweit der Plan - jetzt warte ich nur noch auf eine passende, zwei bis drei Tage zuverlässig anhaltende Wetterlage: Trocken mit moderater Temperatur um die 20°.

Bis dahin freundliche Anlagenbaugrüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Wenn du keine Verstellmöglichkeiten fuer die Gleislage vorsiehst, musst du den Beton wahrscheinlich armieren, damit er sich sich bei Frosteinwirkung als ganzer Koerper hebt und senkt. Frag doch den Vincenz vo Maeni1, der hat glaub solche Trassen im Garten verlegt.

Gruss Barni
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hoi Barni,

danke für den Tipp.

Werde in die 50-mm-Bettung Drahtgeflecht 10 mm x 10 mm mittig einarbeiten.

Betonbaugrüße aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

bei der größten Auktionsplattform wurde ich endlich fündig:

1590039045066.png

Mit Royal Mail dauert es zwar eine gute Woche, bis die Ware ankommt. Dafür ist ein Bogen mit ca. 8,20 € um einiges günstiger als bei deutschen Händlern: Ca.11,60 €.

Bis die Steine waagrecht gebettet, bzw. verlegt und die ganze Chose gegossen ist, gehen sicher zwei Tage ins Land. Selbe Zeit erfordert auch das Trassenelement aus Holz, das vom oberen Ende des Bogens als Verschwenkung zur restlichen Trasse führt.

1590041419705.png

Somit kommen die Bögen quasi "just in time". :cool:

Morgen geht's zum Baumarkt, U-Scheiben, Schrauben und Putzmörtel besorgen. Die Betonlieferung wurde von DHL ebenfalls für Morgen avisiert.

Für Heute erstmal gemütliche Feiertagsgrüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

die ersten Trassenklinker, kurze Gerade und Bogen, sind auf Sandbett verlegt und absolut trittfest, weshalb ich auf den armierten Betonunterbau verzichten kann. (s. #15)

Um horizontale Bewegung auszuschließen wird lediglich mit Alublech im Abstand von 25 mm verschalt und mit Beton ausgegossen:

1590910592856.png

Die Gleise werden alle ca. 250 mm (abhängig vom Schwellenabstand) mit U-Scheiben und Schrauben gegen vertikale Bewegung gesichert. Falls doch Höhenunterschiede der Unterlage auftreten, kann mit den Schrauben nachgerichtet werden, durch Lösen oder Anziehen.

Zeitfenster für die Betonarbeiten = Montag bis Mittwoch:

1590911874792.png

Wenn Petrus Wort hält gibt es am Mittwoch bebilderten Bericht.

Schöne Pfingsten und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

auch bei der Stromversorgung ergaben sich Änderungen. Ursprünglich waren je zwei Solarpanels, Laderegler und Akkus vorgesehen, um auf 24-V-DC Eingangsspannung für die Zentrale zu kommen. (160,00 €)

Vollkommen OVERSIZED!

Ein Panel mit 50 W (vorhanden) im Dauerbetrieb reicht völlig aus, um den Akku geladen zu halten, der mit 12 Ah locker für abendlichen, zweistündigen Betrieb von 2 Lokis und einer handvoll LEDs ausreicht, bzw. zur Pufferung bei bewölktem Himmel :

1591005911743.png

Die Kosten konnten auf 46,- € inkl. Versand reduziert werden, auch weil auf Hochleistungskompenenten verzichtet werden kann. (Spielzeuganwendung)

Mit 19 V DC liegt die Eingangsspannung der Zentrale 3 V höher als ihre Ausgangsspannung, was der Herstellerempfehlung entspricht.

Laderegler, Akku und DC-Wandler trudeln voraussichtlich Ende der Woche ein; somit passend zum Abschluß der Trassenarbeiten.

Aus Freude am Gartenbahning beschäftigte und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Tag in die Runde,

ebenso zahlreicher wie hartnäckiger Wurzeln und um wenige Zentimeter deplazierter Platten wegen, ist der angekündigte Zeitplan Makulatur. Stand der Arbeiten Heute 12:00 Uhr:

Anschluß an das Ranigergleis unter Berücksichtigung einer 5-mm-Putzmörtellage zum waagerechten Betten des Bogens:

Foto2272.jpg

Nun das Trasse für den Bogen:

Foto2274.jpg
(Gut zur erkennen das Kantensteindilemma. Die halbe Platte wird später durch eine Ganze ersetzt)

Foto2276.jpg

Mühsame Chluetterei war das Verlegen der Klinkersteine im vorgegebenen Bogenradius und waagerechter Lage.

Bei lauschigen 25°, unterm Busch eher 20°, darf der Beton jetzt bis Morgen vollständig aushärten, bevor die Schienen im Putzmörtelbett verlegt werden.

Geduldige und erschöpfte Trassenbaugrüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Haha, ja ohne Schweiss kein Preis, was man/frau so alles auf sich nimmt, um nachher bloss dem verpoenten Kreisverkehr zu huldigen. Gruss
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Wenn Petrus Wort hält gibt es am Mittwoch bebilderten Bericht.
Guten Abend in die Runde,
Petrus ist günstigenfalls ein unberechenbarer Spaßvogel, eher aber wohl ein Eisenbahngegner. :kopfplatsch:

Voriger Bericht war gerade mal verfasst und der Mittagstisch verzehrt, da wüteten auch schon Donner, Blitz und Starkregen. Mit Ingrimm liess Petrus einen Blitz auf das Stellwerk Elmshorn niedersausen, was zum IT-Totalschaden führte und umfangreiche Betriebsstörungen unbekannter Dauer nach sich zieht.

Ratz-Fatz-Beton machte seinem Namen indes alle Ehre: Er war schneller als Petrus und die Trasse ist jetzt blitz-blank sauber. :D

Noch schneller war der chinesische Lieferant des Ladereglers. Am 01. diesen Monats (Feiertag!) bestellt, verpasste ich doch glatt die heutige Lieferung durch GLS, meines Aufenthalts im Gärtchen wegen:

Scan_20200603.jpg
(Die Sendung war nicht einmal per email angekündigt)

Covid-19 steht bei mir ab sofort unter Dopingvirusverdacht. Wahrscheinlich sind die Todesfälle alle auf "Herzkasper" zurückzuführen.

Morgen werde ich mich erstmal mit der Chaostheorie vertraut machen um mehr Planungssicherheit in mein Projekt zu bringen. Bis zur Kenntnisserlangung bleibt nur die verstaubte NATO-Strategie der "flexible Response". :kratz:

Wenn Petrus, Viren und Paketdienste nicht völlig verrückt spielen, könnte ich bis Ende des Monats MÜHLENHAGEN eröffnen können. (Die Hoffnung stirbt zuletzt)

Mit Hoffnung auf baldiges Gartenbahning grinsende Grüße aus Tornesch

Hannah

Chaostheorie - graphische Darstellung eines deterministischen Chaos (Pendel über drei Magneten)
1591211250106.png
(Quelle Wikipedia - siehe auch LINK)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten