• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

"Hannah's Meckerecke"

hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

zukünftig möchte ich meine Themen nicht mehr mit "Meckereien" verwässern und werde entsprechende Beiträge hier einstellen und ggf. im Sachthema eine passende Verknüpfung anlegen.

Missfallen wird hier schonungslos und jenseits politischer Korrektheit formuliert werden. Dafür bitte ich Vorab um Entschuldigung.

Aus Freude an der Modellbahn, die leider oft durch äussere Umstände getrübt wird, freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi zaeme

darf man in der Meckerecke auch über die Meckerecke meckern?

Grins und Gruss Barni
 
teddych

teddych

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 732
darf man in der Meckerecke auch über die Meckerecke meckern?
:thumbsup::thumbsup::thumbsup:

Hannah, ich finde es gut, wenn du allfälliges Gemecker nicht in den fachlichen Beiträgen unterbringst. Solches schadet nur der Qualität deiner Beiträge und die sind an und für sich ja gut.

Bedenke bei deinem Gemecker einfach, dass - egal ob hier oder in den fachlichen Beträgen - dein Gemecker "für immer" öffentlich bleiben wird. Ich rate dir deshalb dich mit Gemecker etwas zurückzuhalten.

Gruss
Teddy
_________________
Modellbahnsteuerung RailControl
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Tag in die Runde,

Chinesische und englische Händler versenden ihre extrem preisgünstige Ware versandkostenfrei, oder zu angemessenen Preisen, sofort nach Eingang der Bestellung. Deutsche Batterie- und Betonhändler verfahren zu gleichen Konditionen ebenso. :thumbsup:

Deutsche Modellbahnhändler hingegen sind nicht in der Lage, bestellte Ware ebenso schnell auf den Versandweg zu bringen.
Ausgeglichen wird das durch exorbitante Verkaufspreise und Versandmethoden. :thumbsdown:

Mir drängt sich der Verdacht auf, dass sie uns Modellbahner für enorm geduldig, zahlungskräftig und meschugge halten, was ich für meine Person aber nicht bestätigen kann und will. Eher fühle ich mich "veräppelt". :mad:

Mir sind nur zwei Ausnahmen bekannt, deren Inhaber/innen allerdings selbst begeisterte Modellbahner sind.

Trotz Verdruß freundliche Grüße aus Freude an der Modellbahn

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Tag in die Runde,

im Beitragsverlauf meines Themas "Photovoltaik-Anlage" wurden u.A. drahtlose Handregler angesprochen, was meine Aufmerksamkeit auf Digitalsteuerung im Allgemeinen und ihre Kosten im Besonderen lenkte.

Was uns herstellerseitig angeboten wird, sind proprietäre Lösungen (eigene Süppchen) mit Datenübertragungsverfahren (Protokollen) und zugehöriger Schnittstellentechnik (Interface) aus den Pioniertagen der elektronischen Datenverarbeitung (IT), zu haarsträubenden Preisen.

Anstatt Digitalzentralen mit ausreichender Leistung, internen Netztteilen und integrierter WLan-Funktion bereitzustellen, wird uns ein illustrer Zoo von blackboxes (Hamsterkisten) angeboten: Zentralen, Trafos, Booster, Router und vieles mehr.

Vorteil dieser Komponenten(Salami)strategie ist einzig die Ertragsmaximierung auf Herstellerseite.

Da bin ich froh, dass ich mein antiquiertes LENZ-Equipment von einem Fan meiner Modellbauerei gespendet bekam und grüße versöhnt aus Tornesch

Hannah
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Ebe! Drum setz dich mal mit Teddies Railcontrol auseinander Gruss
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hoi Barni,

mache ich schon seit Beginn meiner Forumsmitgliedschaft und bin sehr angetan. RailControl ist auf meinem LINUX-Spielrechner installiert und wird peu á peu erkundet. @teddych :thumbsup::thumbsup::D

Abendlicher Gruß

Hannah

Post scriptum:
Für's Gartenbähnchen (2 Lokis) und die geplante 0e-Sägewerk-Modulanlage (1 Loki) komme ich jedoch ohne RailControl aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Deutsche Modellbahnhändler hingegen sind nicht in der Lage, bestellte Ware ebenso schnell auf den Versandweg zu bringen.
Guten Morgen in die Runde,

zu Oben Beispiel wie folgt:

06.06.2020, bestellt und bezahlt - Ware war im shop als lieferbar markiert.
19.06.2020, erste Reaktion nach elektronischer Nachfrage:

Frechheit.jpg
(Aus Datenschutzgründen nur Bildschirmfoto vom Nachrichtentext)

Allein schon die Anrede ist eine Frechheit, liegen dem Händler doch meine korrekten Personendaten vor.
(Kundenkonto - Registrierung)

Stornieren macht keinen Sinn, weil die Teile auch beim Hersteller derzeit nicht verfügbar sind:

Pause_bei_Lenz.jpg
(Anzeige nach Auswahl (Klick) >onlineshop<)

In der Bucht bieten zwei Händler die Ware mit 15% über Herstellerpreis (UVP) an, den derzeitigen Engpass schamlos ausnutzend.

Trotz angeschwollener Zornesader freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah

Corpus delicti:
Steckersatz.jpg
(mehrfach erwähnte Fliegenschisse)
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hallo Teddy,

selbst ich neige hin und wieder zur Bequemlichkeit.

Bei meinem Haus- und Hoflieferanten CONRAD blätterte ich mich 15 Minuten durch die Abfrageergebnisse, ohne die Dinger zu finden. (über 500 Treffer)

Da ich sowohl die Zentrale als auch die Handregler geschenkt bekam, dachte ich: "Tue der MoBa-Wirtschaft was Gutes"; gerade in schwerer Coronazeit.

Abgesehen meiner debilen Kaufentscheidung ist das Händlerverhalten dennoch "unter aller Sau", entschuldige, und eben typisch für die Situation in Deutschland.

Dabei ist dieser Fall noch "peanuts" im Vergleich zu Denjenigen, in denen geneigte Modellbahner vorbestellte- und bezahlte Modelle nicht, oder nur Teillieferungen erhielten. Die Foren sind voll dieser traurigen Geschichten.

Sei's d'rum - ich übe mich in Geduld, den Saisonstart meines Gartenbähnchens betreffend, schon weil Petrus ebenfalls an dessen Verzögerung nach besten Kräften mitwirkt. :D

Gruß
Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

Teddys Anregung folgend und aus Ungeduld bestellte ich den dringend benötigten Stecker für den ExpressNet Anschluß in der Bucht. Natürlich wird der "Fliegenschiss" im Wert von 2,00 € wieder mit DHL verschickt, anstatt ihn in einen Briefumschlag zu stecken.

Alles Andere als bequem war die Erforschung des Phoenix Contact Stecker Systems.
MC 1,5 steht wohl für den verwendbaren Kabelquerschnitt, 4-ST- für die Anzahl der Kontakte und -3,81 für die Teilung, meint den Abstand der Kontakte zueinander:

1592886989799.png

Bleibt zu hoffen, dass ich die kryptische Bezeichnung richtig interpretierte und den Kontaktabstand richtig ermittelte.

Schuld an meiner Ungeduld trägt Petrus, der völlig unerwartet für diese Woche "Kaiserwetter" (29°) zu veranstalten gedenkt und mich somit unter Trassenbaudruck setzt.

Schwer beschäftigte Grüße aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Tag in die Runde,

und weiter geht das Gemecker, in diesem Fall des Verpackungswahnsinns wegen:

Umverpackung aus Karton 180 x 140 x 130 mm:

IMG_0002.JPG IMG_0003.JPG

Mit ordentlich viel Plastikmüll und Luft prall gefüllt:

IMG_0004.JPG

Das Teil li. (Beifang) hatte ich nicht bestellt, das rechte Teil sollte es sein und es passt sogar:

IMG_0008.JPG

Aber - es gibt auch großes Lob: Gestern bestellt - Heute geliefert!

Nun kann es mir egal sein, wann der komplette Satz eindrudelt, für's Gärtchen ist alles da. :D

CONRAD in Hamburg ist übrigens das einzige Ladengeschäft, bei dem ich solche Ware erhalten kann. Mit der S-Bahn nach HH fahren hätte die Umwelt wesentlich mehr belastet und wäre doppelt so teuer gekommen, vom Risiko einer Covid-19-Infektion ganz abgesehen.

So, jetzt ist nur noch ein Meckergrund in der pipe; darüber mehr wenn ich Endgültiges weiss.

Freundliche Grüße aus der Meckerecke in Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Jup und richtig meckern muss ich ueber das Paeckli, das ich vor gefuehlt einem Monat aufgegeben habe und das irgendwie coronaueberlastungsbedingt immer noch nicht angekommen ist... Grimm Barni
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

genau das ist der Meckergrund der noch in der pipe hängt:
Jup und richtig meckern muss ich ueber das Paeckli, das ich vor gefuehlt einem Monat aufgegeben habe und das irgendwie coronaueberlastungsbedingt immer noch nicht angekommen ist... Grimm Barni
Grund dafür dürfte jedoch weniger Covid-19 sein, sondern eher die Schreib- Leseschwäche die unter den Paketzustellern fremder Ethnologiezugehörigkeit grassiert. Sprachkundige Zusteller standen, zumindest bei mir, seit einem Jahr nicht mehr auf der Schwelle.

Vom jeweiligen Arbeitgeber im Schnellkurs auf die hauseigenen Etiketten dressiert, scheitern die Kumpels bei abweichender Etikettierung kläglich. Ist die Sendung dann noch handschriftlich adressiert kommt es zum mental breakdown.

Gestern zum Beispiel, stammelte der karibisch anmutende Jüngling in Diensten eines DHL-Subunternehmers, in Bermudashorts und Muskelshirt gewandet, im Hausflur gebetsmühlenartig "Hannah? - Hannah?". Zeichen dafür, dass er mit Mühe die ersten Buchstaben im Adressfeld des labels entziffern konnte und mit ihnen nach dem Adressaten, nämlich meiner Wenigkeit suchte.

Typischer Dialog: "Du Hannah, nehmt auch Paket für Nachbar?".

Abgesehen der kulturlosen Radebrecherei, begleitet von lebhafter Gebärdensprache, nervt mich am meisten die "Duzerei".

Mich weltbürgerisch in Geduld und Toleranz übend grüße ich augenzwinkernd aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Tag in die Runde,

Gestern war in der Post ein Schreiben von DHL mit dem Inhalt, dass die Sendung wegen unvollständiger Zollangaben dem Zollamt in Pinneberg zugestellt wurde. Dort kann sie bis 30. diesen Monats abgeholt werden. Das sind knappe 4 Tage mit Wochenende dazwischen.

Eine denkwürdige Frist anbetrachts des Umstandes, dass die Sendung geschlagene 3 Wochen unterwegs war. :mad:

Übrigens bietet DHL als Service eine "Postnachverzollung" an - für 28,50 € zuzügl. Gebühren. Da unternehme ich dann geiziger Weise lieber einen Tagesausflug nach Pinneberg, einer der denkbar langweiligsten Städte hier im Norden. Andererseits bietet der zu erwartende, bürokratische Eiertanz im Zollamt sicher große Unterhaltung.

Gesagt, getan.

Eiertanzmässig eine riesen Enttäuschung, weil die Zöllner/innen in Pinneberg Ausgeburt der Freundlichkeit sind. Deshalb:

Großes Lob! :thumbsup:

Jawohl - in der Meckerecke ist alles erlaubt - auch Lob.

Als stolze Besitzerin von (Barni) grüße ich auf's Zufriedenste aus Tornesch

Hannah

Post scriptum: Bleibt die Frage offen, was DHL 3 Wochen lang mit der Sendung gemacht hat? :thumbsdown:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten