• Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Ich möchte hier mal Arnold Digital bescheiben

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#1
Arnold hatte so einige Relais (Decoder) im Sortimend, da gab es Arnold Digital Decoder k 87 N 86078, 86077 Universal Schaltmodul usw.
Ich möchte mal Arnold Digital 86077 Universal Schaltmodul versuchen zu erklären. Anscheinend haben viele das Relais aber wissen nichts damit anzufangen, oder wissen nicht wie es angeschlossen wird...
Okay, ich habe mal zwei Bilder vom Anschluss.
 

Anhänge

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#2
Ein 'Programmierabschnitt'

Die für einzelne Lokomotive programmierbare Anfahrspannung sowie Anfahr- und Bremsverzögerung ermöglichen es, die Fahreigenschaften der Lokomotive dem gerade vorgesehenen Einsatz anzupassen. Da Du zur Programmierung dieser Eigenschaften die Lokomotive nicht vom Gleis nehmen musst, programmierst Du die Lokomotive 'im Betrieb':

Du fährst auf den 'Programmierabschnitt', ein Gleisabschnitt, dessen Stromversorgung Du mit der Central Unit N auf den Programmer umschalten kannst (siehe Abb. 9). Ist die Lokomotive auf dem Programmierabschnitt angekommen, schaltest Du den Fahrstrom der Central Unit N für diesen Gleisabschnitt aus und den Programmer ein. Jetzt kannst Du die Anfahrspannung sowie die Anfahr- und die Bremsverzögerung für den Einsatz der Lokomotive einprogrammieren, Hast Du die Programmierung der Lokomotive abgeschlossen, wird die Stromversorgung wieder auf die Central Unit N umgeschaltet. Die Lokomotive kann jetzt ihren neuen Einsatz beginnen.

Wichtig: Du musst beim Bau und Betrieb darauf achten, dass es nicht möglich ist, den Programmierabschnitt gleichzeitig mit der Central Unit N und dem Programmer zu verbinden, was in diesem Bespiel durch das Universal-Schaltmodul gewährleistet ist.
 

Anhänge

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#3
Universal-Schaltmodul und Decoder k87N

Das neue Arnold Digital-System steuert auch die bisherigen Empfänger k87N und das Universal-Schaltmodul. Da diese Empfänger entwickelt wurden, bevor der NMRA-Standard definiert worden ist, sind sie nicht 100% kompatibel zu den neuen Empfängern. Im Betrieb Ihrer Anlage wirkt sich das aber nur beim Programmiervorgang aus.
Zur Programmierung dieser Empfänger rufst Du auf dem Central Control zuerst zehn Lokomotiven mit beliebigen Adressen auf, damit die Sendeschlange des Central Control lang genug ist. Wähle auf dem Keyboard die richtige Weichengruppe und -adresse aus. Halte die grüne Taste am Keyboard für diese Weiche gedrückt. Verbinde die Zuleitungskabel des k87N bei gedrückter Codiertaste mit dem Gleisausgang (Klemme J und K) des Central Control. Es ist dabei zweckmäßig, die Codiertaste des k87N mit einem Klebestreifen zu fixieren, weil es schwierig ist, zwei Tasten gleichzeitig zu drücken und dabei auch noch ein Kabel anzuschließen. :spineyes:
 

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#4
AW: Ich möchte hier mal Arnold Digital bescheiben

Zu Arnold Digital gibt es einiges aus dem Hause Märklin und Lenz was für Arnold Digital verwendet werden kann.

bisheriges Arnold Digital-System
  • Arnold 86015 Booster
  • Arnold 86030 Programmer (nur Register 1 bis 4)
  • Arnold 86035 Control 80 (nur 80 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Arnold 86036 Control 80f (nur 99 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Arnold 6040 Keyboard
  • Arnold 81XXX Lokempfänger (z. T. 99 Adressen, keine 28 Fahrstufen)
  • Arnold 86077 Universal Schaltmodul
  • Arnold 86078 Decoder k87N
Märklin Digital= (sogenanntes Gleichstrom-Digital)
  • Märklin 6073 Weichen-Decoder (Digital=)
  • Märklin 6074 Decoder k74 Relaisdecoder (Digital=)
  • Märklin 6082 Lokempfänger (nur 99 Lokadressen, keine 28 Fahrstufen)
Märklin Digital (sogenanntes Wechselstrom-Digital / Motorola-Format)
  • Märklin 6030 Programmer (nur Register 1 bis 4)
  • Märklin 6035 Control 80 (nur 80 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6036 Control 80f (nur 99 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6040 Keyboard
  • Märklin 6041 Switchboard
  • Märklin 6043 Memory
  • Märklin 6050 Interface (nur 80 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6051 Interface (nur 80 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
nur kompatibel zum Central Control 86202
  • Märklin 6080 Lokempfänger (nur 79 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6081 Lokempfänger (nur 79 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6090 Lokempfänger (nur 79 Lokadressen, 14 Fahrstufen)
  • Märklin 6083 Weichen-Decoder
  • Märklin 6084 Relais-Decoder
Lenz Digital plus
  • Lenz LZ100 ab Version 2.3
  • Lenz LH100 ab Version 2.0 (nur 99 Lokadressen)
  • Lenz Stellwerk (keine Unterstützung der Lenz Rückmeldung)
  • Lenz LC100 Übersetzermodul
  • Lenz Lokempfänger mit den Prozessoren: LE10, LDE20, LDE30, LDE32, LDE33.
  • Lenz LS110 Weichenempfänger ohne Rückmeldung
 

avin

Bahnlehrling
Registriert seit
3. Juni 2018
Beiträge
4
#5
Universal-Schaltmodul und Decoder k87N

Das neue Arnold Digital-System steuert auch die bisherigen Empfänger k87N und das Universal-Schaltmodul. Da diese Empfänger entwickelt wurden, bevor der NMRA-Standard definiert worden ist, sind sie nicht 100% kompatibel zu den neuen Empfängern. Im Betrieb Ihrer Anlage wirkt sich das aber nur beim Programmiervorgang aus.
Zur Programmierung dieser Empfänger rufst Du auf dem Central Control zuerst zehn Lokomotiven mit beliebigen Adressen auf, damit die Sendeschlange des Central Control lang genug ist. Wähle auf dem Keyboard die richtige Weichengruppe und -adresse aus. Halte die grüne Taste am Keyboard für diese Weiche gedrückt. Verbinde die Zuleitungskabel des k87N bei gedrückter Codiertaste mit dem Gleisausgang (Klemme J und K) des Central Control. Es ist dabei zweckmäßig, die Codiertaste des k87N mit einem Klebestreifen zu fixieren, weil es schwierig ist, zwei Tasten gleichzeitig zu drücken und dabei auch noch ein Kabel anzuschließen. :spineyes:
.
hallo es tut mir leid, neu in diesem forum kannst du mir helfen, hast du verbindungen von s4 Arnold für austausch, und r2 Arnold für die Ampeln, dann entschuldige mich für das, was es ist arnold 86077?.
Ich verfüge über die zentrale Arnold 86201.86210, Booster Arnold, 2 Tastatur und 4 s4 Arnold und 5 r2 Arnold.
Kannst du mir bei den Verbindungen helfen? zumindest jetzt, wenn ich nur erklären kann, ob die s4 und r2 miteinander verbunden oder durch Tastatur getrennt werden können.
dann für den Rest, wenn Sie mir helfen können.
Vielen Dank Grüße Avin
 

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#6
Hallo,
direkt kannst Du die nicht mit dem Controler verbinden, da braucht es noch ein 86040 Keyboard für die s4 dazu.
 

avin

Bahnlehrling
Registriert seit
3. Juni 2018
Beiträge
4
#7
grazie mille, per la tastiera arnold 86040 provvederò, puoi aiutarmi dopo nelle connessioni? Ho due tastiere 86220 a cosa servono? Grazie mille a risentirci ciao avin
 

Micky

Mitarbeiter
Innendienst
Registriert seit
13. Sep. 2004
Beiträge
2 418
Ort
Oberburg, BE
#8
Hallo,
natürlich kannst Du auch die Arnold 86220 zum schalten benutzen.

86220 Pulsantiera - il comando degli scambi del Sistema Digitale Arnold Con questo apparecchio si possono comandare fino a 256 scambi e segnali e tutto con un'unica Pulsantiera! Gli scambi vengono comandati a gruppi di 16; per sceglierne uno basta premere il pulsante 'GRP' e selezionare il gruppo desiderato; subito i 16 scambi corrispondenti possono essere comandati. Se si vogliono controllare più di 16 scambi contemporaneamente, senza passare da un gruppo ad un altro, si possono aggiungere altre Pulsantiere. Volendo comandare gli scambi anche da un'altra posizione lungo il plastico, bisogna usare più di una Pulsantiera. La Pulsantiera si collega alla Centrale di Controllo 86200 tramite un cavo a 4 poli; questo cavo può essere lungo fino a 100 m e può essere semplicemente fatto da Voi stessi (senza saldature). I Controlli e le Pulsantiere possono essere accoppiati indifferentemente in qualunque sequenza. I vantaggi della Pulsantiera 86220: - controllo di 256 scambi - display illuminato a 2 righe di 16 caratteri - multilingue: tedesco, inglese, francese, italiano La Pulsantiera 86220 è compatibile: - si può combinare con l'Unità Centrale 86028 e con il Controllo 86029 Arnold. In questa combinazione la Pulsantiera è in grado di far funzionare tutti i 256 scambi del precedente Sistema Digitale Arnold - la Pulsantiera può essere collegata alle Unità Märklin 6020, 6021 e 6027 dalla parte destra in questo caso la Pulsantiera può far funzionare tutti i 256 scambi possibili nel Sistema Digitale Märklin
 

avin

Bahnlehrling
Registriert seit
3. Juni 2018
Beiträge
4
#9
grazie mille micky scusami ok ho capito adesso puoi spiegarmi come fare un plastico con un anello a doppio binario intersecati nella stazione tramite scambi e incrocio.
micky posso prepararti una bozza che ti invierò la settimana prossima per aiutarmi?
grazie mille ciao e buon fine settimana