• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Ich und meine MoBa-Baustellen (früher: hgolon)

Gerstelfluh

Gerstelfluh

Heizer
Mitglied seit
5. Mai 2015
Beiträge
70
Hallo zusammen

Ich bin seit März 2015 dabei, habe bis jetzt aber einen früheren Gemeinschaftsaccount benutzt (hgolon). Freundlicherweise hat Micky nun meinen Account umbenannt. Danke! Gerstelfluh benutze ich in allen anderen Foren. So wird es endlich einheitlich! Nun stelle ich mich auch einmal vor.

Wenig über mich

Ich wuchs in der Region Basel auf und wohne seit einigen Jahren in der Zentralschweiz. Modellbahn stellt für mich (neben dem Musizieren) einen schönen Ausgleich zu meinem Beruf als Jurist dar. Insbesondere (aber nicht nur) interessiert mich historischer Modelleisenbahnbau: es fasziniert mich etwas plastisch darzustellen, das vor langer Zeit real existierte und heute nur noch in veränderter Form vorhanden oder gar verschwunden ist. In diesem Zusammenhang habe ich seit letztem Jahr das Glück, für eine Schweizer Modellbahnzeitschrift über meine - und bald auch über andere - Projekte schreiben zu dürfen. Zudem betreibe ich eine Homepage über die Basler Eisenbahngeschichte.



Angefangen habe ich - wie so viele - mit Märklin. Den ersten M-Gleis-Kreis mit einer BR 89 und drei Wagen erhielt ich zu meinem vierten Geburtstag in den 80ern. Irgendwann um das Jahr 2010 holte ich das Material spasseshalber aus dem Keller und baute bald schon mit Märklin C-Gleis eine neue kleine doppelspurige Anlage. Zu dieser Zeit entdeckte ich das Stummiforum und v.a. die vielen hier vertretenen MoBa-Künstler (man muss es wirklich so sagen!) - eine Erleuchtung! Gepaart mit dem Interesse an Basler Stadt- und Eisenbahngeschichte wurde so das erste grössere Projekt "Centralbahnhof Basel" geboren. Bald wechselte ich vom Dreileiter- auf Zweileitersystem.

Seither ist folgendes entstanden (Titel = Links zum jeweiligen Stummi-Thread):

Meine im Stummiforum vorgestellten Projekte und Baustellen
  • Centralbahnhof Basel 1860-1902
    Das Modell soll den Betrachtern ein authentisches Bild des früheren Bahnhofs Basel vermitteln und die Bedeutung der Bahnhofsanlage für die Stadt zu jener Zeit veranschaulichen. Das Gebäude wurde mit einfachen Mitteln im Massstab 1:100 gebaut. Die weiteren Gebäudeteile werden im gleichen Massstab gebaut, lediglich die Gleisabstände sind im Massstab 1:87 gehalten. Das Diorama entstand in Zusammenarbeit mit meiner Kollegin Elfi. In der Juni-Ausgabe der Zeitschrift LOKI aus dem Jahr 2017 wurde das Modell vorgestellt.
    :pen: Der Bahnhof auf meiner Homepage: hier klicken.


  • Dioramen der Waldenburgerbahn
    Sieben verschiedene Abschnitte der Waldenburgerbahn zur Dampfzeit werden dargestellt. Die Dioramen entstanden in Zusammenarbeit mit meinem Kollegen Gerhard. Sie werden voraussichtlich 2019 in der März-Ausgabe der Zeitschrift LOKI vorgestellt.
    :pen: Die Dioramen auf meiner Homepage: hier klicken
  • Bastelbogen "Station II. Classe" der SCB
    Dieser Bastelbogen könnte eine Grundlage für ein Diorama darstellen und darf natürlich von allen, die wollen, verwendet werden.
    :pen: Dieser und weitere Bastelbögen auf meiner Homepage: hier klicken


  • Die H0-Klappanlage "Gr.-Wilhelmsburg"
    Das aktuelle Projekt. Es handelt sich um eine DB-Anlage in Epoche III für den Spielbetrieb. Ziel ist es eine Anlage zu bauen, welche ohne viel Platzaufwand gut verräumt werden kann und trotzdem ein wenig Spielspass bietet.
Und noch zwei von mir eröffnete Threads, in welchen alle Stummis ihre Werke zu einem bestimmten Thema präsentieren dürfen:
Ach ja: die "Gerstelfluh" (mein Nickname) ist eine Felswand im Kanton Basel-Landschaft, oberhalb von Waldenburg :)

Von AC zu DC, oder von 1985 bis heute :)

Heute habe ich die Klappanlage Gr.-Wilhelmsburg weitgehend fertiggestellt. Ich nutzte die Gelegenheit, alles was ich an MoBa-Material im Keller und in den Vitrinen habe zu fotografieren. Hier meine kleine Galerie:

AC

Ich nehme an, viele von euch haben mit so einer Märklin-Zugskomposition angefangen:


Der erste Schweizer Zug, damals war diese Lok hochaktuell!


Einige interessante Wagen hat es mit der Zeit auch dazu gegeben. Den Chäs-Express konnte man im Vorbild kaufen.


Ein Klassiker - die Ae 6/6 von Märklin:


Als ich die Mandeln schneiden musste, gab es zum Trost diese tolle Rangierlok als Geschenk:


Der Traum aller Buben (zumindest in der Schweiz) wurde irgendwann wahr:


Irgendwann gab es eine dieser schönen deutschen Dampfloks. Erst Jahrzehnte später kam das passende Wagenset hinzu:




Ein ständiges Ärgernis in meiner Kindheit: Der LPZ von Liliput entgleiste immer oder blieb ganz stehen! Noch schlimmer mit Mittelwagen von Lima. Aber schön sieht der Zug aus!


Bevor es den "Kolibri" gab, fuhren die grünen Pendelzüge. Mein Steuerwagen (keine Ahnung, woher der war) hat sehr gelitten.


DC

Die E 3/3 (Tigerli) von Liliput mit einer Krauss von Minitrains:


Die C 5/6 (Elefant) von Roco mit Trix-Wagen:


Die A 3/5 mit Liliput Wagen - mein neustes Wagenset


Vor einigen Jahren begann ich die Schweizer Bierwagen von Märklin zu sammeln. Diese Woche kam der letzte! Hier nun alle (Vorderseite und Hinterseite):




So, das hat Spass gemacht, einmal alles fotografisch festzuhalten :)

Liebe Grüsse
Dominic
 
Zuletzt bearbeitet:
RCP‘ler

RCP‘ler

Rangierer
Mitglied seit
16. Jul 2019
Beiträge
30
Deine Werke habe ich schon öfters kommentarlos bestaunt, auch im Stummiforum. :thumbsup:

Hier nun Dein Rollmaterial zu sehen macht ebenfalls Laune, gefällt mir genau so gut.

Basel und Umgebung kenne ich auch sehr gut, aufgewachsen und immer noch in der Region „deheim“. Da ich meine RS in Liestal als Mitrailleur absolvieren und dann gleich nochmal das Ganze - „s‘Winkeli“ - erleben durfte kenne ich das Waldenburgertal auch ein wenig dank der Gefechtsverlegung in Hölstein. Gut, noch ältere Erinnerungen sind der Zeltplatz beim Talhaus, doch das ist schon schwammig :) ...und nun ist’s bald vorbei, mit dem Cremeschnitten-Express, schade. Auch ein Stück Jugend das ins Nirwana verschwindet.
 
Oben Unten