Was ist neu?
  • Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Irgendwo in der Schweiz


Raurach

Bahnlehrling
Registriert seit
1. Jan 2017
Beiträge
7
Alter
43
#1
Hallo zusammen

Ich habe mich bis jetzt immer ein bisschen geschämt meine Anlage (seit 2 Jahren im Umbau) zu zeigen, aber nun möchte ich sie Euch doch
zeigen und bin auch für Tipps Dankbar.
Schon seit ca. 30 Jahren habe ich Modellbahnen in der Spur H0 wurde da durch mein Vater Infiziert der hatte früher Spur N.
Angefangen habe ich mal mit einer Noch Fertiganlage welche ich aber mit Hilfe meines Vater erweitert hatte.
Vor 18 Jahren konnte ich ein Kellerraum übernehmen und habe mal was gebaut, da erweitert und dort erweitert
Hier mal ein Paar Bilder davon

WP_20161228_14_37_20_Pro.jpg
WP_20161228_14_38_02_Pro.jpg
WP_20161228_14_37_33_Pro.jpg

Habe dann zum grossen Teil mit dem Abriss angefangen habe nur grosse Teile der Bergstrecke beibehalten und auch Techniken beim
Aufbau verwendet welche für mich neu waren, die Bergstrecke und die Berglandschaft sind feritg das meiste gefällt mir recht gut
aber es wäre einfacher gewessen alles abzureisen und ganz neu anzufangen hier nun Bilder vom Aufbau und dem jetzte Zustand.

IMG_20181227_105837.jpg
IMG_20181230_134922.jpg

Mein erster Tunnel
 

Raurach

Bahnlehrling
Registriert seit
1. Jan 2017
Beiträge
7
Alter
43
#2
IMG_20190101_112751.jpg

Der erste Versuch sah zwar gut aus passte aber mit den Geleisen nicht allso nochmals weg und was anderes hin
IMG_20190101_113955.jpg
IMG_20190126_105622.jpg

Dann mein erster grosser Berg habe echt freude an dem
IMG_20190420_141327.jpg
IMG_20190422_124052.jpg
IMG_20190428_190536.jpg
IMG_20190503_134045.jpg
IMG_20190506_185643.jpg

Nun ist der Bergteil eigentlich fertig es folgt das Tal

IMG_20190602_115451 1.jpg
IMG_20190602_115525.jpg
 

Raurach

Bahnlehrling
Registriert seit
1. Jan 2017
Beiträge
7
Alter
43
#3
Was noch zu erwähnen ist da da ich aus dem Waldenburgertal komme muss neben der Normalspur und Meterspur natürlich noch die 750mm der WB hin auch wenn der Dampfzug nur vom Bahnhof zur Stadt und Retour fährt.
IMG_20181202_140749.jpg
IMG_20190224_145532.jpg
 
Registriert seit
5. Mai 2015
Beiträge
65
#4
Hallo du (wie ist dein Name?)

Hoch hinaus geht es bei dir! Sehe ich das richtig, du hast quasi 2 Ebenen, eine H0 (und H0e) und eine H0m? Kommst du gut an die Stellen, die weiter hinten liegen? Jedenfalls sieht das bei dir nach viel Fahrspass aus. Musste lachen, als ich das Bahnhofsschild Hölstein (SBB/RhB) gesehen habe.

LG
Dominic
 

Raurach

Bahnlehrling
Registriert seit
1. Jan 2017
Beiträge
7
Alter
43
#5
Hallo du (wie ist dein Name?)

Hoch hinaus geht es bei dir! Sehe ich das richtig, du hast quasi 2 Ebenen, eine H0 (und H0e) und eine H0m? Kommst du gut an die Stellen, die weiter hinten liegen? Jedenfalls sieht das bei dir nach viel Fahrspass aus. Musste lachen, als ich das Bahnhofsschild Hölstein (SBB/RhB) gesehen habe.

LG
Dominic
Hallo Dominic

Ja ich komme eigentlich überall gut hin habe zwischen der Wand und der Anlage noch genau soviel Platz das ich an alle Stellen hinkomme.
Das mit dem Fahrspass sollte passen es ist alles Digital und beim H0 wird es eine grössere 8 und alles Doppelspur.
Das mit Hölstein musste sein, und wenn Sie uns die G. Thommen schon in den Sarg stellen darf die bei mir wenigsten noch fahren.

Gruss aus dem Waldenburgertal

Thomas
 

Tinplate

Zugbegleiter
Registriert seit
28. Aug 2015
Beiträge
103
Standort
Jegenstorf
#6
Hallo Thomas

Es kann sowohl ein Vorteil oder ein Nachteil sein, wenn einer eine Modelleisenbahn-Anlage bei sich zu Hause hat.

Ich höre diesbezüglich immer wieder, dass wenn die Modelleisenbahn-Anlage wenigstens modular gebaut ist, dann hat man es einfacher bezüglich eines allfälligen Umzuges oder eines möglichen Umbaus mit oder ohne Erweiterungen. Solche Umzüge sind leider meistens früher oder später unumgänglich.

Deine Anlage gefällt mir, auch wenn diese derzeit voll im Umbau ist.

Mit Dir komme ich einmal mehr nicht um den Eindruck herum, dass viele Modelleisenbahner nach wie vor Zuhause an einer Modelleisenbahn-Anlage bauen. Mit engen Radien und irgendeiner oder zwei spassigen Erweiterungen, so wie Du es mit der Waldenburgerbahn und der Rhätischen Bahn gemacht hast.

Ich wünsche Dir viel Geduld und eine grosse Portion Durchhaltevermögen.

Ja und dann warte wohl nicht nur ich auf solch gelungene Bilder wie Du schon eingestellt hast, wenn Du Deine nächste Bauetappe einweihst.

Jakob
 

Raurach

Bahnlehrling
Registriert seit
1. Jan 2017
Beiträge
7
Alter
43
#7
Hallo Jackob

Danker für dein Kompliment, das gute der Das Haus in dem meine Anlage steht gehört meiner Mutter somit irgendwann mir somit kann die sicher Langfristig stehen.
Das Vorteil an einer Anlage zu Hause man kann daran Arbeiten wann man will, das mit den engen Radien kenne ich von der Version 1 habe dieses mal bei der H0 versucht ohne denn engsten Radius von Roco Line auszukommen es hat auch geklappt.

Gruss
Thomas
 

plusplus

Stellwerker
Registriert seit
3. Mrz 2016
Beiträge
249
Alter
69
Standort
arc jurassien
#8
Ich habe mich bis jetzt immer ein bisschen geschämt meine Anlage ... zu zeigen
Hallo Thomas

Wieso solltest du dich schämen?
Jeder Kollege oder jede Kollegin (!) soll doch hier zeigen, was er/sie baut oder bastelt, kann wenn nötig Fragen stellen oder auch einfach Kommentare hinterlassen. Begabung und technische Befähigung sind nun mal unterschiedlich und letztendlich können doch nicht alle wie Brandl bauen...

Gruss, René
++
 

Tinplate

Zugbegleiter
Registriert seit
28. Aug 2015
Beiträge
103
Standort
Jegenstorf
#9
Das ist in der Tat so. An den eigenen Modelleisenbahn-Anlagen, Modulen und Dioramen zu Hause kann man nicht nur bauen wann man will, sondern auch wie man will. Es steht auch nicht gleich einer um die Ecke der alles besser weiss, aber wenn man ihn dann um Mithilfe bittet gerade keine Zeit hat.

Und ja, Radien würde ich nicht allzu klein wählen. Auch wenn in der Spur H0 Radien um 360 mm meist in Einzelfällen unumgänglich sind, würde ich nicht Radien unter etwa 430 mm anwenden. Gibt dies dann doch bei meinen verschiedentlich am Boden temporär verlegten Geleisen doch bei bestimmten Fahrzeuge ab und zu Probleme.

Zum Thema nicht verstecken gibt es noch ein interessanter Ansatz für die Modelleisenbahner auf dem Stummiforum. Auch wenn die Umfrage nicht repräsentativ ist, die überwiegende Mehrheit der Modelleisenbahn Reisezugwagen in der Spur H0 die im Einsatz sind, sind verkürzt. Also schämt Euch auch nicht auch Züge zu zeigen die mit verkürzten Reisezugwagen unterwegs sind. Ihr seid in der Mehrzeit: Umfrage: Wer fährt mit verkürzten Schnellzugwagen? - Stummis Modellbahnforum

Jakob
 

teddych

Mitarbeiter
Super-Moderator
Registriert seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 469
Standort
Auf der Sonnenseite des Üetlibergs
#10
Hallo Thomas

Vielen Dank für deine Bilder. Die Anlage hat irgendwie ihren eigenen Charme und sie gefällt mir.

Bei Hölstein musste ich auch etwas schmunzeln. Aber wenn es für dich passt ist die Welt in Ordnung. Und auf der eigenen Anlage darf und soll man sich die Welt ja auch nach dem eigenen Geschmack zurechtbiegen.

Gruss
Teddy
_________________
Nachtzug Malmö-Berlin
 

Eisenbahner

Mitarbeiter
Moderator
Registriert seit
10. Jan 2008
Beiträge
671
Standort
CH, Berner Seeland
#11
Hallo Thomas
Schön bist Du hier gelandet und zeigst uns von Deinen Werken! Und schämen braucht sich hier niemand! Deine Anlage hat ihren Charme, sie gefällt mir sehr!