• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Kreuzungsweiche, welche Richtungen befahrbar

Tuermer

Heizer
Holla,
für meine Planung habe ich eine Frage zu einer Kreuzungsweiche.
In meinem Bild ist eine Linie eingezeichnet. Ich möchte wissen ,ob
die Züge in die Richtung, über die KreuWeiche fahren können?
Wenn nicht, gibt es eine Weiche, die das ermöglichen kann?

Vielen Dank
Tuermer
 

Anhänge

  • Maerklin-H0-C-Gleis-mit-Bettung-24624-Doppelkreuzungsweiche-188.3mm.jpg
    Maerklin-H0-C-Gleis-mit-Bettung-24624-Doppelkreuzungsweiche-188.3mm.jpg
    118.4 KB · Aufrufe: 6

plusplus

Teammitglied
Moderator
... auch ja!
Scheinbar können mit dieser Doppelten Kreuzungsweiche (DKW) von Märklin wie seit Jahrzehnten nur zwei Stellungen angesteuert werden:
  • Zwei Wege übers Kreuz, oder
  • zwei Wege auf Ablenkung über die äusseren Stränge.
Ist auch einfacher so als i.d.R. beim Vorbild (Vier Stellungen).
 

teddych

Teammitglied
Innendienst
Selbstverständlich ja, sonst wäre es keine Doppelte Kreuzungsweiche.

Wie René schon angesprochen hat geht Märklin da einen speziellen Weg, denn die Märklin-DKWs haben immer nur einen Antrieb. In der einen Stellung kann übers Kreuz gefahren werden (also geradeaus). In der anderen Stellung kann abzweigend gefahren werden. Dabei sind immer zwei Wege gleichzeitig möglich. Für den Manuellen Betrieb ist das bedeutend einfacher.

Alle Anderen Hersteller und auch das Vorbild hat immer zwei Weichentriebe. Damit sind auch vier Wege möglich, wobei immer nur ein Weg gleichzeitig eingestellt werden kann.

Gruss
Teddy
_________________
Modellbahnsteuerung RailControl
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

...stimmt nicht ganz, zur Zeit als Märklin die Weichen noch mit einspuligen Antrieben versehen hatte, konnten je zwei Seiten der DKW separat gestellt werden..grins

Gruss Barni
 

plusplus

Teammitglied
Moderator
@Barni
... stimmt, habe ich vergessen: diejenige mit durchgehendem Mittelleiter, Nr. 3600. Es gab sie später auch mit zwei doppelspuligen Antrieben (4 blaue Kabel).
N.B. Sowas gehörte damals allerdings ins Reich meiner unerfüllbaren Wünsche ...

N.B. 2 ...und noch 'was Interessantes: DKW mit einfacher Stellungsmöglichkeit à la Märklin waren beim Vorbild ab und zu auch anzutreffen. Ich erinnere mich an ein Exemplar in Brig BVZ oder FO (vor dem grossen Umbau, evt. im Depot?); aber auch in Industriearealen ohne Sicherungsanlagen wurde diese (kostengünstigere) Version eingebaut.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Hier noch die Belegstelle

IMG_20220102_1635099~2.jpg

DKW vom Märklin mit gelben Draht für die Stromversorgung und je einem schwarzen Draht für den Masseschluss der beiden monostabilen Magnetspulen.

IMG_20220102_1635229.jpg

DKW kann in dieser Stellung von links unten nach rechts oben und umgekehrt befahren werden

IMG_20220102_1635553~2.jpg

Was die der DB nachempfundene Signallaterne auch artig anzeigt

Gruss Barni
 

Dietmar

Bahnlehrling
Ein Gutes neues Jahr an alle Forumsteilnehmer
Bei Märklin gibt es schon Kreüzungsweichen mit zwei Antrieben (allerdings nur beim K-KGeis)einen nennenswerten Vorteil in Form von meheren Fahrwegen gibt es dadurch nicht,immer nur zwei Wege.Der Unterschied ist das die Antriebe mit 2 Antrieben zu den Schlanken Weichen passen,während die normale Kreüzungsweiche zu den normalen Weiche passt.Selbst wenn die Weiche 4 Antriebe hätte würde sich an den Fahrmöglichkeiten nichts ändern(abbiegen oder geradeaus) Gruß Dietmar
 
Oben Unten