• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Info Photovoltaik-Anlage zum Betrieb einer Digitalzentrale und LED-Anlagenbeleuchtung

hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
... und weiter geht's.

Es giesst wieder aus Kübeln, so dass einzig Blecharbeiten möglich sind. Der Aludeckel ist geschnitten und gebogen, kann aber erst aufgeklebt werden, wenn die weiter oben erwähnten "Fliegenschisse" geliefert sind:

Abdeckung_oben.jpg Abdeckung_schraeg.jpg

Abdeckung_vorne.jpg
Die Schutzfolie wird erst abgezogen, wenn das Werk getan ist.

Inzwischen ist auch der horizontale Halter für die ExpressNet-Buchse fertig, der an der senkrechten Spalierleiste des Unterstandes befestigt wird. Für die Aufnahmen ist er erstmal an die Rolladenschiene auf dem Balkon geklammert:

EXPRESSNET_Halter_01.jpg EXPRESSNET_Halter_DIN_Buchse.jpg

EXPRESSNET_Halter_gesteckt.jpg

Geklempnert aus einem alten ALU-L-Profil 40 x 10 mm, ehemalige Kantenabdeckung der H0-Anlage. Die überflüssigen Bohrungen stören mich nicht. Mit einem fetten Silikonklecks werde ich die rückseitigen Kontaktfahnen gegen Wasser schützen. Bei Betriebspausen kommt ein versiegelter Dummy-Stecker in die Buchse, als Korrosionsschutz.

Freundliche Grüße aus Freude an der Gartenbahn

Hannah
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Wo genau ist diese Leiste an deinem Kasten ist das vorne oder hinten? Wie ich sehe verwendest du Neublech, das geht noch schoen ins Tuch. Bezueglich Silikonklecks: 8ung, reines Silikon nehmen, das Zeug aus dem Baumarkt fuer den Sanitaerbereich ist teilweise mit Saeure versetzt gegen Schimmelbildung. Wir haben mit sowas mal einen Kotfluegel angeklebt...Das Resultat war dann ernüchternd rostig...

Gruss Barni

PS: ExpressNet toent noch einigermaßen modern-IT-maessig fuer ein im Prinzip uraltes Produkt, damit hat man doch frueher den Aux-Anschluss bei Radios bestueckt, grins
 
teddych

teddych

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 732
Hannah, mein Funkhandregler ist ein iPhone. Auch jedes Android-Handy und jedes Tablet mit Browser wäre als Funkhandregler missbrauchbar. Ich gehe davon aus, dass du auch irgend ein solches Ding schon zu Hause hast und möglicherweise schon jetzt auch zum Modellbahn spielen mit nimmst. Du verzeihst mir einen Link auf RailControl.

Dezidierte Handregler-Hardware würde ich für die Modellbahn auch nicht mehr kaufen.

Gruss
Teddy
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Wo genau ist diese Leiste an deinem Kasten
die Leiste sitzt an der Seite der senkrechten Latte der Laube:

1591884896094.png

Sie ist aus Aluminium und somit korrosionsfrei.

1591886022862.png
[Beide Teile werden quasi von Aussen nicht sichtbar sein (stealth installation)]

Die "ExpressNet" genannte Hicktek ist in der Tat uralt: Alte Audiostecker, vieradriges Fernmeldekabel und einfache, serielle Schnittstellentechnik. Auch hierzu der Verweis auf die Meckerecke. :cool:

Gruß
Hannah

Post scriptum:
Meine Laube wurde bewusst wie ein Scharfschützenunterstand geplant und realisiert, weil ich Gartenlauben hässlich finde und gerne vor fremden, neugierigen Blicken und direkter Sonneneinstrahlung geschützt sein möchte.
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi zaeme

Ja das System Railcontrol ist in der Tat bestechend; allerdings muss ja dann irgend ein alter PC oder so was noch neben den Controlldingsern stehn und laufen, was bei Stromknappheit etwas schwierig ist. Hab na ne Fuedliidee gehabt: eben der Anschluss ExpressNet ist ja im Prinzip der uralte Audioanschluss, zu diesem gab es Verlängerungskabel, habe glaub auch noch so eins beim Elektroschrott. Wenn du damit ez einfach das Zeug verlaengerst? Oder wird dann das Signal zu schwach?

Gruss Barni
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hallo Teddy,

für zwei Lokis eine W-Lan-Zentrale mit smartphone als Handregler - im Garten? :kratz:

Mein smartphone von SAMSUNG ist uralt und dient als TELEFON und Kamera. Geräte mit android als OS kommen mir nicht ins Haus und APPLE-hightech kann ich mir nicht leisten. Ein IPhone macht nämlich nur mit passendem MacBook Sinn und Spaß.

Bescheidene Grüße aus Tornesch

Hannah
 
teddych

teddych

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 732
Hoi Barni

Ein Raspberry Pi 3 reicht locker aus als Server. Und der braucht lediglich 5V Spannungsversorgung.
Es gibt auch solche, die sich ein ähnliches Teil in eine Märklin Gleisbox einbauen und dann noch RailControl darauf packen.

@hannah: Ich habe seit Jahren ein (uraltes) iPhone, aber keinen Mac. Wüsste nicht wieso. Auch das iPad 2 (ja, sowas gab es mal) taugt als Handregler.

Gruss
Teddy
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hoi Barni,

eine Verlängerung für den Handregler ist vorhanden, so dass ich auf 3 Meter Aktionsradius komme. Der Halter dient nur zum Anschluß ausserhalb des Dickichts und zum Aufhängen des Reglers. ;)

Natürlich wird das Signal bei großen Kabellängen schwächer und Herr LENZ bietet dafür solide Repeater für noch solidere Stutz an.

Gruß
Hannah

Post scriptum:
Kabellänge Zentrale <---> Handregler = 4 Meter, Widerstand im Messbereich 200 Ohm = 0 (Null). Somit ist mit uneingeschränkter Signalstärke- und Qualität zu rechnen.
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
... hast ja Recht Barni - Asche auf mein Haupt. :pray:

Die Alublechtafel, 400 x 1000 x 0,8 mm, 9,25 €, war ein Fehlkauf insofern, dass sie ein Spassvogel im Baumarkt zu den, eigentlich benötigten, Stahlblechtafeln zurücklegte. Eine solche benötigte ich als Pinwand für meine Büro- und Bastelecke. Mangels aufbewahrtem Kassenbon war Rückgabe unmöglich. Dass Alu nicht magnetisch ist, bemerkte ich leider erst Zuhause.

Das Gefühl einmal Neuware zu verarbeiten war allerdings göttlich.

Mea culpa et ave
Hannah

Post scriptum:
Ausserdem benötigte ich nur einen Streifen von 580 x 150 Millimetern, der mit ca. 1,70 € zu Buche schlug. Der große Rest kann Basis für etliche Spur-0e-Personenwagenkästen sein, e.g. GSM-Salon- und Speisewagen :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
935
Alter
54
Hoi Hannah

Ja so was kann passieren....Oe-Wagen? Dann mal los von Rom

Gruss Barni

PS: kein messbarer Widerstand? Dann wuerde es allenfalls ja nochmals zwei bis drei Meter vertragen.

Ps2: GSM? Geht es ums Natel? Oder Tippfehler oder noch eine private Privatbahn (so etwa Gut Schoenbaum Meer Bahn)?
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Hoi Barni,

den Tippfehler (GSM) bitte ich zu entschuldigen und die Photovoltaik-, Digital- und ExpressNet-Installation erfüllt sowohl messtechnisch, als auch praktisch alle Anforderungen meiner- und herstellerseits.

Zufriedene, elektrische und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Guten Morgen in die Runde,

nun sind auch die beiden Sechskantgewindeschrauben M8 zur Montage der Kiste am Spalier vorbereitet:

Foto2311.jpg

Fertig gelötet ist die DIN-Verbindung für's ExpressNet:

Foto2312.jpg

Hier nochmal in Groß mit dem Silikonklumpen zur Versiegelung der DIN-Buchsen-Lötfahnen:

Silikonklecks.jpg

Alles Gut - keine Kabeldreher im ExpressNet - mehrfach positiv durchgemessen.

Zu guter Letzt die ExpressNet-Installation im Dickicht:

Foto2314.jpg Foto2316.jpg

Bis die "Fliegenschisse" eintreffen und die Hamsterkiste angeschraubt werden kann freundliche Sonntagsgrüße aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
714
Alter
64
Abschlußbericht:

Guten Tag in die Runde,

was lange währte wurde endlich gut:

Foto2348.jpg

Foto2352.jpg

Während Betriebspausen hängt der Handregler im Unterstand:

Foto2354.jpg

Ansonsten hängt er draussen am ExpressNet-Halter:

Foto2350.jpg

Im Dickicht aus Wein und Knöterich ist die Installation von Aussen nicht zu erkennen:

Foto2353.jpg

Aus Freude an autarker Stromversorgung für mein Gartenbähnchen gut getarnte und freundliche Grüße aus Tornesch

Hannah

:moba4ever:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten