• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Projekt Bücherschrank

Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hoi René

Ja es wäre denkbar, die Fahrleitung auf die vorderen Geleise zu beschränken; die Fahrleitungsmastmodelle sind so dimensioniert, dass das Lademass unter die Fahrleitung schwenkt (aber ich weiss schon, dass das die Crux des Dioramas ist, dass Lademass und Gleiswaage auf dem Zuführungsgleis liegen, es war halt nicht mehr Platz vorhanden).

Gruss Barni

p.s. Ostschweiz hin oder her, Cardinal gefällt mir besser als Schützengarten;)
 
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
...ich stehe z.Z. auf Quöllfrisch - sehr Ostschweiz! :party_3:
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hallo zusammen

Der Floh, den mir René ins Ohr gesetzt hat, waechst ein wenig, auch wenn ich dabei den Boden des serioesen Modellbaus etwas verlassen habe....ein Uralttriebwagen der OC entsteht....IMG_20190221_213253.jpg
 
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
Salü Barni

Eine Diskussion über eine elektrifizierte Werksbahn hat kürzlich mit Patrick anlässlich seines Projekts Industriebahn Riedmatt stattgefunden (siehe ab #75). Dort stellt er zwei passende Triebfahrzeuge von Trix (2L =) vor...

Mir ist bewusst, dass beim 'Projekt Bücherschrank' eigentlich nur bereits vorhandenes Material verwendet werden sollte - diese Modelle von Trix sind aber trotzdem interessant :kratz:

Gruss, René
++
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hallo zusammen

Das Dings braucht zwar noch etwas Nacharbeit, aber fahren tut es schon mal.

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hallo zusammen

Mittlerweile faehrt der Triebwagen; aeusserlich braucht er allerdings noch einigeIMG_20190309_205631.jpg Details und den definitiven Farbanstrich; leider macht die Fahrleitung Probleme; ohne Abspannung laeuft glaub ich nichts, ausser ich montiere einen Balken von Fahrleitung.

Gruss Barni
 
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
Barni, du könntest es mal mit einem neueren Stromabnehmer von Mä versuchen - oder evt. hilft auch das Entfernen einer Zugfeder = weniger Druck am Fahrdraht.
Solltest du die Fahrleitung trotzdem abspannen müssen, kannst du den Fahrdrahtquerschnitt um einiges vermindern.
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hoi René

danke für die Idee, die Verminderung des Anpressdruckes dürfte wahrscheinlich zu Kontaktproblemen führen; hingegen ist die Idee, einen Stromabnehmer mit Doppelpallette zu verwenden, sicher prüfenswert. Ich werde es mal probieren und halte euch auf dem Laufenden.

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hallo zusammen

Mittlerweile ist das Triebwaegelchen fertig und es faehrt sogar recht gut. Klar ist es kein Finescale (sogar weit davon entfernt),IMG_20190324_211313.jpg aber der Bau hat Spass gemacht, auch wenn ich ein wenig an meine Grenzen gekommen bin. Ich schliesse damit das Projekt Bücherschrank einmal ab.

Gruss Barni
 
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
Klar ist es kein Finescale
Barni, frei nach J.-M. Simmel: "Es muss nicht immer Finescale sein".

Einige von uns Finescale-Anhänger stehen jedenfalls voll hinter deinem 'Projekt Bücherschrank' - optimale Nutzung des vorhandenen Platzes UND vorbildorientierter Betrieb, sehr viel Selbstbau ... Was willst du mehr?

Gruss, René
++
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
René, danke für die verständnisvolle Antwort. Werde mich jetzt wohl mal wieder anderen Modellbahnthemen widmen; melde mich, wenn ich wieder mal was zu präsentieren habe.

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
IMG_20190324_223334.jpgIMG_20190324_220950.jpgIMG_20190324_213345.jpgNoch paar Bilderr, weil's so schoen war.

Gruss Barni
 
Nr. 13465

Nr. 13465

Heizer
Mitglied seit
20. Feb 2018
Beiträge
57
Barni, beiliegend fürs Erste schon einmal ein Link auf ein paar hervorragende Vorbild Bilder der OC Gepäcktriebwagen Fe 2/2 beziehungsweise De 2/2 32 und 33 im Forum Drehscheibe Online Drehscheibe Online Foren :: 04 - Historische Bahn

Bin in ein paar Tage

Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
Nr. 13465

Nr. 13465

Heizer
Mitglied seit
20. Feb 2018
Beiträge
57
Hallo Barni, hallo zusammen

Beiliegend der Titel des Buches das Seitenrisse der Orbe-Chavornay-Bahn Gepäcktriebwagen beinhaltet:

Michel Dehanne, Michel Grandguillaume, Gérald Hadorn, Sébastien Jarne, Anette Rochaix et Jean-Louis Rochaix, Chemins de fer privés vaudois 1873 - 2000, Belmont, La Raillère (ehemals BVA), 2000 (ISBN 978-2-88125-011-8).

Auf den Seiten 188 bis 191 befinden sich die Skizzen der ursprünglichen Gepächtriebwagen der Eisenbahngesellschaft die in vielen Punkten mit der Trossinger Eisenbahn in Baden-Würtenberg an der Bahnstrecke Rottweil-Villingen übereinstimmt.

Hier die wichtigsten Daten zum Fe 2/2 32, der seit 1909, umd dies auch nach 110 Jahren noch, als Fe 2/2 32 bezeichnet wird:

Baujahr: 1902
Ladegewicht : 10,0 t
Dienstgewicht: 15,4 t 1)
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h 1)
Leistung: 144 PS (106 kW) 1)
Radstand: 3200 mm
Länge über Puffer: 9020 mm
Hersteller: Schweizerische Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren (SWS) und Maschinenfabrik Oerlikon (MFO)

1) nach dem 1928 erfolgten Einbau einer neuen elektrischen Ausrüstung, inklusive neuer leistungsfähigeren Elektromotoren, und dem Einbau einer Druckluftbremse.

Wäre interessant zu wissen, ob das Fabrikmuseum der Schweizerischen Wagons- und Aufzügefabrik Schlieren Start allenfalls noch Originalpläne des Fe 2/2 32 hätte :tasty: ...

Christoph
 
Zuletzt bearbeitet:
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
... und nebenbei noch ein Detail: Für viele Modellbahner, insbesondere in der Westschweiz, ist der Name Rochaix ein Begriff für Modellbahn schlechthin.
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
Hoi René

meinst du Jean-Louis Rochaix? Lebt der denn noch?
 
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
Hallo Barni

Weiss nicht, müsste mich mal bei meinen Kollegen aus der Romandie erkundigen. Ich stand noch im Erwerbsleben, als wir ihn und seine IIm-Anlage besuchen durften.

Gruss, René
 
Bastler

Bastler

Stellwerker
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
370
Alter
53
plusplus

plusplus

Stellwerker
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
269
Alter
69
Hallo Barni

Vielen Dank für die Mitteilung; und wie du richtigerweise sagst: "Da ist ein ganz Grosser gegangen." Er war zudem ein sehr umgänglicher Mensch: "On va prendre un verre, n'est-ce pas?". Ich mag mich auch noch gut erinnern, wie er mir voller Stolz ein von Loisl für ihn persönlich gemaltes Bild zeigte.

Gruss, René
++
 
Oben Unten