• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Reinigen

ilge

ilge

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Dez 2017
Beiträge
6
Ich baue meine erste Anlage Spur N - Fleischmann. Gleis mit Bettung. Ich habe mit Silberspray im gleichen Raum etwas besprayt und befürchte, dass Schienen und Loks durch den Sprühstaub verschmutzt worden sind. Obschon ich alles abgedeckt hatte. Auf jeden Fall ruckelt es seither beim fahren. Frage: Wie und mit welchem Mittel reinige ich die Schienen und allenfalls auch die Loks? Ich habe was von Isopropanol gelesen.
 
Tinplate

Tinplate

Zugbegleiter
Mitglied seit
28. Aug 2015
Beiträge
140
Hallo Ilge

Isopropanol ist im Grunde genommen Alkohol. Dieser Alkohol findet sich auch zu einem grossen Teil zusammen mit Wasser im Putzsprit. Oder fast ausschliesslich in handelsüblichem Brennsprit.

Ich bin mir da nicht sicher ob da Alkohol genügt. Reinbenzin oder Leichtbenzin könnte da schon eher die Lösung sein. Aber Vorsicht: Viele Reinigungsmittel, auch Alkohol, greifen Kunststoffe und dessen Bemalung und Beschriftung an.

Erst ausprobieren.

Gib entsprechend Bescheid sobald Du ein positives Reinigungsegebnis hast.

Gruss

Jakob.
 
Micky

Micky

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
13. Sep 2004
Beiträge
2 433
Alter
60
Und bei den Loks glaub ich nicht das die gereinigt werden müssen, ausser sie warnen ohne Karosserie da gestanden.
 
ilge

ilge

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Dez 2017
Beiträge
6
Ich habe mittlerweile die Geleise mit Isopropanol gereinigt und meine Loks machen Fortschritte. Ich denke, das Problem ist gelöst.
Danke
 
Micky

Micky

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
13. Sep 2004
Beiträge
2 433
Alter
60
Das ist doch eine gute Nachricht. ;)
 
ilge

ilge

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Dez 2017
Beiträge
6
Hallo Ilge

Isopropanol ist im Grunde genommen Alkohol. Dieser Alkohol findet sich auch zu einem grossen Teil zusammen mit Wasser im Putzsprit. Oder fast ausschliesslich in handelsüblichem Brennsprit.

Ich bin mir da nicht sicher ob da Alkohol genügt. Reinbenzin oder Leichtbenzin könnte da schon eher die Lösung sein. Aber Vorsicht: Viele Reinigungsmittel, auch Alkohol, greifen Kunststoffe und dessen Bemalung und Beschriftung an.

Erst ausprobieren.

Gib entsprechend Bescheid sobald Du ein positives Reinigungsegebnis hast.

Gruss

Jakob.
Salü Jakob

Danke für deine Mühe. Ich habe die Schienen mit Isopropanol gereinigt und es ist deutlich besser. Die eine Lok ruckelt aber immer noch leicht, aber das hat wohl einen anderen Grund. Sie hat einen Tropfen Öl zuviel abbekommen und seither fährt sie zwar tadellos, hat aber beim langsamen Anfahren Mühe und kommt nur in die Gänge, wenn sie eine gewisse Zeit lang gefahren ist. Der Fachhändler meint, da sei nichts zu machen. Ein anderer Händler hat allerdings gesagt, dass es einen speziellen Reinigungsspray gibt, aber als Anfänger traue ich mich nicht an die Innereien der Lok.

Gruss

Jacques
 
Gereon

Gereon

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
16. Sep 2011
Beiträge
436
Dann passt es ja offensichtlich wieder alles in die Reihe. Das Zeug nehme ich auch.
 
LRZ 08

LRZ 08

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Sep 2017
Beiträge
23
Alter
51
Salut Jacques

Ich nehme auch gerne den Spray "Kontakt 60" der Firma Kontakt Chemie für gewisse Reinigungsarbeiten von hartnäckigen Verschmutzungen an Gleismaterial und Lokomotiven.
Die Flüssigkeit ist schön dünnflüssig und greift nach meinen Erfahrungen keine Materialien an.

Gruss
Stefan
 
Oben Unten