• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Info Speedbox für Traincontroller Win-Digipet und iTrain

RZTec

RZTec

Bahnlehrling
Mitglied seit
14. Jan 2019
Beiträge
2

Hallo zusammen,
ich bin Hersteller der RZTec Speedbox.
Die Speedbox ist ein Geschwindigkeitsmessgerät für Modellbahnen der Spurgrößen Z bis G.
Die Speedbox wird angwendet um den Einmessvorgang für digitale Steuerungssoftware extrem zu verkürzen. Oder auch ohne Steuerungssoftware z.B. um Doppeltraktionen aufeinander abzustimmen.
Mit der Speedbox ist es ein einfaches die optimale CV5 (Höchstgeschwindigkeit) oder auch die CV6 (Mittengeschwindigkeit) einer Lok zu messen und dann z.B. per POM (Programming on Main) in die Lok zu schreiben.
Die Speedbox ist aktuell schon unter Traincontroller ab Version 9 nutzbar.
Win-Digipet folgt ende Januar 2019 mit dem Update 2018.1.
iTrain wird diese ab Version 5 im 2. Halbjahr 2019 unterstützen.
Ronny Zeise
www.rztec.de
 

Anhänge

teddych

teddych

Teammitglied
Super-Moderator
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 654
Hallo Ronny

Ich habe ein paar Fragen dazu:

Wo liegt denn der Unterschied im Messverfahren zwischen der Speedbox und zwei "normalen" Rückmeldern?
Beruht die Speedbox nicht auch auf dem Prinzip Distanz pro Zeit?
Wieso ist die Speedbox schneller als die bisherigen Einmessmethoden?
Ist das Protokoll für die Anbindung der Speedbox an eine (eigene) Modellbahnsoftware öffentlich zugänglich?

Vielen Dank und Gruss
Teddy
_________________
Nachtzug Malmö-Berlin
 
RZTec

RZTec

Bahnlehrling
Mitglied seit
14. Jan 2019
Beiträge
2
Hallo Teddy,

Die Speedbox arbeitet mit 2 Infrarot Lichtschranken die im Abstand von 10 cm die Geschwindigkeit messen.
Wie du schon richtig erkannt hast ist es auch das Distanz Zeit Prinzip.
Allerdings empfehlen die meisten Softwarehersteller bei der Rückmeldermethode eine Messstrecke von mind. 1m.
Da kommen schon mal Einmesszeiten um die 30min pro Lok zusammen.
Da die Speedbox in den 10cm sehr präzise misst, kann ich die Einmesszeit auf ca. 10min pro Lok verkürzen.

Die Schnittstelle ist nicht öffentlich Zugänglich.
Aber ich bin natürlich dazu bereit für Programmierer von eigener Steuerungssoftware die Schnittstellenbeschreibung auf Anfrage auszuhändigen.

Gruß
Ronny
 
Oben Unten