• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

verkabelung

J

jochen1505

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
3
Hallo

Ich habe kürzlich ein NOCH-Fertiggelände geschenkt bekommen (Königsfeld). Die Anlage ist schon etwas in die Jahre gekommen und bei der elektrik funktioniert leider fast nichts mehr. Gibt es vielleicht irgendwo einen Plan, was man wie verkabeln muss? Also eine Art Anschlussplan oder Verkabelungsplan. Die bisherige Verkabelung ist leider fast nichtmehr vorhanden, so
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
937
Alter
54
Hoi Jochen

Vorab mal willkommen im Forum. Damit dir jemand helfen kann, muesstest du zuerst allenfalls einmal den bei dir aufgebauten Gleisplan posten (es gab unterschiedliche je nach verwendeter Modellbahnmarke und verwendetem System); ich gehe zumindest einmal davon aus, dass es sich aufgrund der wie du schreibst aufwendigen Verkabelung um eine analog gesteuerte Anlage handelt...Das ist aber noch ein bisschen wenig Info

Gruss Barni

PS: allenfalls schreibst du Micky auf dem Unterhaltungskanal an, glaube der ist ein Spezialist fuer so Fertiganlagen
 
teddych

teddych

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 733
Hallo Jochen

Herzlich willkommen im Forum!

Ich glaube dein Beitrag ist nicht ganz vollständig im Forum angekommen. Entsprechend ist es schon etwas sehr viel Glaskugel lesen was bei dir noch vorhanden ist.

Generell gibt es nicht eine richtige Verdrahtung. Es gibt verschiedene Technologien und verschiedene Ideologien. Entsprechend sollten wir ziemlich genau von dir wissen was vorhanden ist/war.

Gruss
Teddy
_________________
Modellbahnsteuerung RailControl
 
J

jochen1505

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
3
Danke schonmal vorab. Es ist ein Fertiggelände von NOCH mit Märklin C-Gleis. Es ist noch analog. Der Zug und die Seilbahn fahren. Aber weder Beleuchtung noch die Weichen funktionieren. Es ist schon etwas verkabelt, jedoch alles wild durcheinander. Am liebsten würde ich alle Kabel entfernen und alles neu machen. Aber ich kenne mich mit Elektrik nicht wirklich aus, um das ohne Plan zu verkabeln. Im Anhang mal noch zwei Fotos. Eins von oben und eins von unten.
 

Anhänge

Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
937
Alter
54
Hoi Jochen

Danke fuer die Fotis...Mit der Unterfluransicht kann ich wenig anfangen, obwohl es wahrscheinlich viele Anlagen gibt, die wild verdrahtet sind. Wie ich aus deinem Gleisplan mit Schaltbrett erkennen kann, hast du fuenf(?) Weichen; nehme an, dass die zwei Stellpueltchen ganz links diese Weichen bedienen sollen. Weichen sind beim Maerklin Analogbetrieb sog. zweispulige Magnetartikel; d.h. sie bzw. deren Antriebe benötigen so genannten Lichtstrom (gelbes Kabel) und fuer beide Weichenstellungen den Masseschluss (die blauen Kabel) ab der Weiche. An die zwei Stellpueltchen links kannst du je vier solche zweispulige Magnetartikel anschliessen, dh damit die Weichen umlegen. Da noch drei weitere Plaetze vorhanden sind, hast du irgendwo Signale? Das Stellpueltchen zwischen Trafo und den andern zwei ist ein Ein-/Ausstellpult. Damit koennen permanente Stroeme an oder abgeschaltet werden; bei deiner Anlage wurde das wohl bloss fuer die Beleuchtung gebraucht, aber man koennte damit auch Gleisabschnitte dem Fahrstrom zu oder weg schalten.

Ich denke, bevor du was rekonstruiert, frage dich primaer einmal, was deine Anlage leisten soll, dann kannst du entscheiden, was wie angeschlossen werden muss.

Gruss Barni
 
J

jochen1505

Bahnlehrling
Mitglied seit
2. Mai 2020
Beiträge
3
Hallo Barni

danke für deine Antwort. Das Foto von der Unterseite sollte nur zeigen, wie chaotisch es momentan noch aussieht.
Ja, die Schaltpulte waren alle in Funktion für Weichen, Licht, Seilbahn, Signale. Mir ist es in erster Linie wichtig, dass ich die 5 Weichen wieder über das Schaltpult bedienen kann und mein Sohn zumindest mal etwas fahren kann. Den Rest bekomme ich dann schon irgendwie wieder hin.
ich hatte einfach keine Ahnung, wie ich die Weichen richtig anschliessen muss. Aber mit deiner Beschreibung sollte ich das hinbekommen. Jetzt muss ich nur noch warten, bis die Kabel mit der Post ankommen. Falls ich noch Fragen habe, werde ich hier sicher wieder fündig. Bis dahin mal ein fettes DANKE und unfallfreie Fahrt
 
Bastler

Bastler

Zugchef
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
937
Alter
54
Hoi Jochen, dann ist ja gut. Kabel kannst du irgendwelche nehmen, die Farbe muss gerade bei einer kleinen Anlage ja nicht unbedingt stimmen
 
teddych

teddych

Teammitglied
Innendienst
Mitglied seit
21. Feb 2011
Beiträge
1 733
die Farbe muss gerade bei einer kleinen Anlage ja nicht unbedingt stimmen
Muss sie nicht, aber gerade wenn man das Chaos nicht selbst veranstaltet hat, hat eine korrekte Kabelfarbe ihre Vorteile.

@jochen1505: Kabel bekommst du ausserhalb der Modellbahngeschäfte auf 100m Rollen zu ungefähr denselben Preisen wie innerhalb für 10m Rollen. Es ist einfach darauf zu achten, dass du Litze erwischst. 0.14mm2 dürfte für deine Anlage für sämtliche Kabel ausreichen.

Gruss
Teddy
_________________
Modellbahnsteuerung mit RailControl
 
E

erwa20

Heizer
Mitglied seit
28. Mrz 2011
Beiträge
70
Am liebsten würde ich alle Kabel entfernen und alles neu machen.
Nach dem ich das Foto gesehen habe würde ich genau das machen. Keine Angst vor der Elektrik deiner Modellbahn, die ist einfach zu durchschauen. Vielleicht kaufst du dir ein Buch zum Thema? Der Link ist nur ein Beispiel, das Buch findest du gebraucht auf den allseits bekannten Internet Verkaufsplattformen. Ein wenig im Internet suchen braucht wohl Geduld und macht Arbeit, meist findet man aber das Gesuchte. Hier ein Beispiel wie Märklin Weichen analog angeschlossen werden. Da du dich mit der Modellbahnelektrik (noch?) nicht auskennst würde ich dir raten die vom Hersteller vorgesehenen Leiterfarben zu verwenden und die Litzen peinlich genau an jedem Ende und zwischendrin zu beschriften. Zeichne dir einen einfachen Schaltplan auf. Wie schon erwähnt wurde sind die Litzen beim Elektronikhändler in grösseren Mengen viel günstiger erhältlich. Du kannst auch den Querschnitt 0.25mm2 verwenden, ist unter Umständen günstiger aber unbedingt Litze! Auf deinem Foto sind viele Steckerli und Verteiler zu sehen. Auch das ist alles andere als optimal. Bau möglichst wenige Kontaktstellen ein, jede davon kann eine Störung verursachen. Die Stromverteilerplättli sind nicht das Optimum und meist teuer. Verwende Leuchtenklemmen mit federbelasteten Kontakten z.B. WAGO 25 221-415. Solche oder ähnliche Produkte können Litzen und Drähte direkt Klemmen und das über lange Zeit sehr zuverlässig. Litzen sollen niemals direkt unter eine Schraube geklemmt werden, da gehört eine Aderendhülse drauf. Die als Lüsterklemmen bekannten Teile sind oft von billigster Qualität, verwenden solche nicht. Zuletzt noch möchte ich dir empfehlen sämtliche Litzen und Kabel sauber und geordnet zu verlegen, sinnvoll zu befestigen und auf Zugentlastung zu achten. Klemmen, Aderendhülsen Beschriftungsmaterial, Litzenhalter etc. gibts beim schon erwähnten Elektronikhändler in grösseren Verpackungseinheiten meist preiswert zu kaufen. Mach dir den überschaubaren Mehraufwand einer sauberen, übersichtlichen Verdrahtung und investiere ein paar Rubel mehr für vernünftiges Material, das lohnt sich auf längere Zeit auf jeden Fall
 
Oben Unten