• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Weihnachten 2020

Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 334
Alter
54
Hoi zaeme kann man, muss man aber nicht; hab allerdings für die Pflaesterlikarre weniger ausgegeben als für mein GA, das ich auch noch habe, grins und Gruss

Ps: ausserdem fahren muss es einfach (drum ist auch das Trotti cool), hätte mir auch noch ein Hochseeschiff, einen Trolleybus und einen Heli angeschafft, wenn ich mir das leisten koennte

Ps2: und Angst vor dem Vorführen habe ich nicht so, bin halt auch in Autodingen ein bastler
 
Zuletzt bearbeitet:
Bamileke

Bamileke

Heizer
Mitglied seit
4. Jan 2015
Beiträge
96
Hoi Zäme

so es geht los. Die Platte habe ich zusammen gepfuscht und das ging ganz schnell. Im Pfuschen bin ich sehr gut und es wird gerade so genau wie es sein muss. :) Verschraubt und geklebt, das hält. Danach habe ich alles weiss gestrichen als Grundierung. Warum weiss ? Abwarten.

20201009_201339_resized.jpg

20201009_204650_resized.jpg

Den Plan habe ich ausgedruckt auf Papier und zusammengeklebt. Habe mir wirklich sehr Mühe gegeben genau zu arbeiten, aber es stimmt nie ganz an allen vier Ecken. :)

Den Plan habe ich noch ganz minim angepasst, weil ich festgestellt habe, dass ich mit Gleisen geplant habe die ich nicht besitze. :confused:
20201012_205313_resized.jpg

Das wars für diese Woche, nächster Bericht folgt am Sonntag.

Gruss Bamileke
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 334
Alter
54
Hoi Bami

Kommt gut...und allzu genau muss es nie sein; die richtige Eisenbahn findet ja auch draussen im Gelände statt und dort kommt's glaub nicht auf dem Millimeter an...

Gruss Barni

Ps: und bei mir ist eh nie was wueki genau
 
Bamileke

Bamileke

Heizer
Mitglied seit
4. Jan 2015
Beiträge
96
Hoi Zäme

habe den Gleisplan auf die Platte übertragen und die Geleise hingelegt zur Probe. Wollte eigentlich eine Probefahrt durchführen, aber oh Schreck, die Lok läuft nicht ! Als ich die vor 1 Jahr gekauft habe lief sie, keine Ahnung warum die jetzt aufeinmal bockt !

20201018_213004_resized.jpg

Gruss und bis nächsten Sonntag.

Bamileke
 
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
1 025
Alter
65
keine Ahnung warum die jetzt aufeinmal bockt !
Guten Tag Samuel,

Z-Lokis sind sehr, sehr empfindlich und wenn die ein Jahr lang, womöglich bei niedriger Temperatur gelagert werden, ist die Schmierung zu zäh, wenn nicht gar verharzt. Da hilft nur säubern und ölen. Auf jeden Fall musst Du die Räder und Schienen mit Isopropanol reinigen, damit sich überhabt etwas tun kann.

Wahrscheinlich wirst Du bei "Güterfelden" auf das gleiche Problem bei Weichen und Drehscheibe stossen, nachdem sie fünf Jahre lang vor sich hin lagern.

Ich drück Dir die Daumen und bin gespannt wie's weitergeht.

Aus Freude an der Modellbahn aufmunternder Gruß aus Tornesch

Hannah

:moba4ever:
 
Zuletzt bearbeitet:
E

erwa20

Zugbegleiter
Mitglied seit
28. Mrz 2011
Beiträge
102
Z-Lokis sind sehr, sehr empfindlich und wenn die ein Jahr lang, womöglich bei niedriger Temperatur gelagert werden, ist die Schmierung zu zäh, wenn nicht gar verharzt. Da hilft nur säubern und ölen. Auf jeden Fall musst Du die Räder und Schienen mit Isopropanol reinigen, damit sich überhabt etwas tun kann.
Hoi zäme

Z Loks sind gar nicht so empfindlich wie man meint. Es braucht nur etwas mehr Pflege.
Zum reinigen der Lokräder würde ich auf Isopropanol verzichten. Leider reagieren die Kunststoffe der Z Modelle, besonders jene von Märklin, mit dem Isopropanol. Die Kunststoffe Quellen und verspröden. So habe ich leider ein Krokodil zerstört. Ich reinige die Lokräder darum mit SR24 wische danach das SR24 samt Dreck mit etwas Reinbenzin ab. Leider verharzt das werksseitig aufgetragene Oel der Z Modelle von Märklin recht schnell. Die Getriebeteile und Räder sind dann blockiert. Das Motörchen brennt recht schnell durch wenn man nicht aufpasst. Das Modell muss zerlegt, gereinigt und mit neuem Schmiermittel versehen werden. Ich verwende zum reinigen Reinbenzin, zum schmieren Oel von LaBelle. Zum reinigen der Gleise verwende ich ebenfalls SR24 und wische mit Reinbenzin nach. Mit dieser Pflege laufen meine Spur Z Modelle seit vielen Jahren sehr gut.
Wie bei allem mechanischem Zeugs was sich bewegen soll ist es sicher nicht verkehrt wenn den Modellen regelmässig etwas "Bewegung" gegönnt wird.
 
Oben Unten