• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

WESA Anlage entsteht....

WESA

Bahnlehrling
Eure Erfahrung interessiert mich:
Welchen Kabelquerschnitt habt Ihr in Euren Anlagen verbaut:
- beim Fahrstrom
- bei Reedkontakten
- Beleuchtung zB Lichtsignale
Beim Fahrstrom habe ich 12V und bis zu 2.5 A
Danke

In einer Ecke gedenke ich meinen Modellflughafen einzubauen. Ja der Massstab ist nicht der gleiche. Wesa 1: 100 und der Flughafen 1:500
 

Anhänge

  • 20200609_143059.jpg
    20200609_143059.jpg
    186.5 KB · Aufrufe: 0
Hallo Ueli,

Fahrstromeinspeisung (16 V DCC) erfolgt bei meinen Modulen mit blauen und braunen 1,5 mm Drähten aus einer Mantelleitung (NYM-J-1,5). Gelb/Grün nehme ich zum Schalten, bzw. abisoliert für den Modellbau:
mantelleitung-nym-j-stromkabel-3-1-5-mm.jpg

Für deine Zwecke empfehle ich Schaltdraht 0,5 mm für Fahrstrom, Magnetartikel und Beleuchtung:

513P-369KxL._AC_SY450_.jpg
(Keine üblichen Modellbahnkabel verwenden)

Zum Anschluß der Reedkontakte empfehle ich Fernmeldekabel:

1606833257659.png

Verlegung der Kabel in Kabelkanal 15x15 mm, der wunderbar per Klebe-Etikett beschriftet werden kann:
1606831692234.png
Verbindungen, Abzweigungen etc. verlöten und mit Schrumpfschlauch isolieren.

Während der Installation Alles in Wort und Bild/Skizze dokumentieren, damit abschliessend eine verlässliche Schaltskizze gefertigt werden kann.

Soweit meine Empfehlung, ohne Anspruch auf Gemeingültigkeit und elektrischer Gruß aus Tornesch

Hannah


Bei den Aufnahmen handelt es sich um Produkt/Werbefotos die keinem Urheberrechtsschutz unterliegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten