• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Bm 4/4 18414

Modell Informationen

Artikelnummer
208144
Hersteller
Lima
Stromart
= Gleichstrom
Vorbild
SBB Bm 4/4 (18401-18446) ist eine der wenigen Dieselloks der SBB. Von ihr wurden in den Jahren 1960 bis 1970 46 Einheiten gebaut. Die diesel-elektrische Lok hat eine Leistung von 620 kW (843 PS) und erreicht eine Geschwindigkeit von 75 km/h.
Die Lokomotive wurde für den mittleren Rangierdienst auf den wenigen damals noch vorhanden nicht-elektrifizierten Gleisen in der Schweiz geordert, wo sie in erster Linie Dampflokomotiven ersetzte. Der Antrieb erfolgt über einen 12-Zylinder-Dieselmotor, der vier in den Drehgestellen montierte Elektromotoren antreibt. Ursprünglich waren die Bm 4/4 braun lackiert, ab ca. den 1980er Jahren erhielten sie dann den roten Anstrich. Im Jahr 2006 begann die planmässige Ausserdienststellung der ersten Bm 4/4 und wurden durch die Am 843 abgelöst.
Modell: Analoges gleichstrom Modell, mit einem Rundmotor/G-Motor. 2 Achsen angetrieben, 2 Haftreifen. Betriebsnummer 18414.

Umbau: Diese Diesellok wurde ursprünglich Mal mit einem Gleichrichter und einem Schleifer für Wechselstrom ausgerüstet und konnte so nur noch vorwärts Fahren. Nun wurde die Diesellok auf das digitale Zeitalter aufgerüstet und bekam einen ESU V3.0 Decoder. Somit kann sie nun wieder vor- und rückwärts Fahren.

Kommentare

Aus einer Anlageauflösung erhielt ich div. Lok’s darunter auch eine Bm 4/4 von Lima. Mit Limalok’s habe ich bisher schlechte Erfahrungen betreff des Antriebs gemacht. Ich zerlegte die Lok und überlegte mal wie der Antrieb besser gemacht werden könnte. Auch eine Stirnbeleuchtung zog ich in Betracht.

Auf dem 1. Bild ist der Originalzustand mit dem neuen Getriebeblock, auf dem 2. Bild die Stirnbeleuchtung mit SMD-LED das 3. Bild zeigt die fertig umgebaute Lok. Von links: Die Elektronik für die Beleuchtung, der Rocomotor und rechts das Getriebe. Damit die Stirnbeleuchtung richtig funktioniert (Vorn3 hinten 1 rechts) musste ein Brückengleichrichter eingebaut werden so dass die Led bei Vor- oder Rückwärtsfahrt die richtige Polarität haben.
 

Anhänge

  • DSC04869.JPG
    DSC04869.JPG
    77.9 KB · Aufrufe: 61
  • DSC04877.JPG
    DSC04877.JPG
    79.3 KB · Aufrufe: 56
  • DSC04890.JPG
    DSC04890.JPG
    119 KB · Aufrufe: 58

Information zum Artikel

Hinzugefügt von
scootman
Aufrufe
2 373
Kommentare
1
Aktualisiert
Bewertung
5.00 Stern(e) 1 Bewertung(en)

Mehr in Diesellok

  • NSB Skd 224
    Der norwegische Modellbahnproduzent NMJ brachte vor einigen Jahren das...
  • Henschel DH500Ca
    Von ADE / Hobbytrade wurde in den letzten Jahren eine ganze Serie von...
  • Rjukanbahn
    Togbuttiken, ein Modellbahnhändler in Nowergen, brachte diese Modell in...
  • Lokomotivchen der Weineggbahn
    Die private Weineggbahn hat derzeit zwei Loks, zwei MaK 240C. Ich...
  • Am 4/4 18462
    Modell: Analoge Lok mit Fahrtrichtungsumschalter und dem grossen...

Mehr von scootman

Diesen Artikel teilen

Oben Unten