• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Wochenendgekluetter

Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi zaeme

wegen der legobahninspirierten Pendelzugautomatik bin ich darauf gekommen, ein vom Fahrstrom unabhängiges Geraet zu basteln; eine Diesellokomotive bietet sich vom Prinzip her an, auch wenn sie natürlich auch mit (Batterie-)Strom und nicht mit Sprit fährt. Da ausserdem diese Ariel-Verpackungen wegen der Grösse und Farbe geradezu nach Verwendung als Spur 0 Fahrzeug schrieen, bin ich zur Tat geschritten....ernsthafte Modellbau und va Leute, die genau wissen was der echte Modellbau zu sein hat, mögen gnädig wegkucken; ist ja off topic..der geneigte Besucher wird ev erkennen können, was es einmal werden soll

IMG_20201031_1716596.jpg
IMG_20201031_1714463.jpg

IMG_20201031_1745294.jpg

IMG_20201031_1751558.jpg

Und witzig ist vielleicht, dass das Dings tatsächlich fährt....


Gruss Barni
 
Zuletzt bearbeitet:
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
716
Alter
70
Das Vorbild zu diesem Ding wurde hier im Forum schon mal beschrieben ... und ebenso das von Marc (0n3) gesuperte H0-Modell. An und für sich ein äusserst interessantes Objekt; allerdings habe ich damit (Vorbild) eher schlechte Erfahrungen gemacht. Aber das gehörte eher in meine (nicht vorhandene) Meckerecke ...
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi René

Ja ich finde die Lok einfach na interessant; aber es ist schon klar, dass sie, wenn lediglich zwei Exemplare gebaut wurden, nicht gerade der durchschlagende Erfolg war. An die Sachen von Patrick oder 0n3 kommt sie natürlich nicht heran..auch wenn sie dann irgend wann mal fertig sein sollte; aufgrund der vier feissen Batterien hat diese aber - eigentlich vorbildwidrig - eine enorme Zugkraft, grins und Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi zaeme

Da mich das Holzchassis der Am 4/4 nicht so ganz befriedigte, wird es nun aus Blech nach der Eher grobschlächtigen Art und Weise hergestellt

Ausschneiden

IMG_20201120_2118291.jpg

abkanten

IMG_20201120_2126262.jpg

Aussaegen der Motoraussparungen

IMG_20201120_2149255.jpg

Leider hab ich mir dabei blutige Finger geholt, so dass es erst morgen weitergehen kann

Gruss Barni

Muss mich ev doch mal wie Vinzenz mit der Laubsäge anfreunden, ist für Nichtmechaniker weniger gefährlich, grins
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
1 149
Alter
65
Hoi Barni,

beim Anblick deiner Vorrichtungen und Maschinen für Metallbearbeitung wird mir jedes Mal schwummerig. Auch deine Materialwahl ist für Modellbau ziemlich rustikal.

Bei Verwendung üblicher Modelldrehgestelle mit Antrieb, wie beispielhaft abgebildet

1605943734343.png 1605943757216.png
(Quelle: Bing - Drehgestelle - Bilder)

wäre eine Rahmenkostruktion ähnlich der abgebildeten eigentlich Lösung der Wahl:
1605945258409.png
Zur Stabilität müssten die Trägerbleche für die Drehgestelle lediglich gekantet werden:
1605946258788.png
Zur Fertigung braucht es lediglich Scheren, Metallsägen, Schraubstock, Bohrer und Schlüsselfeilen. (Anhänge)
Mit der Flamme werden die MS-Profile gelötet, für die Bleche tut es ein 400-Watt-Lötkolben. Als Unterlage für Lötarbeiten benutze ich einen glatten Schamottstein, auf dem die Profile lotrecht mit Kreppband fixiert werden können.

Mit dieser Methode kommst Du zu maßgenauem, formstabilen Ergebnis und senkst dein Verletzungsrisiko erheblich.
Die fertige Loki dankt es mit guten Fahreigenschaften.

Klugscheisserle-Grüße aus Tornesch

Hannah

Foto2742.jpg



Foto2741.jpg

Die Skizzen und Werkzeugbilder sind eigene Werke heutigen Datums, (C) bei modellbahnforum.ch
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi Hannah

Ja das wäre natürlich schon Biz feiner. Allerdings lässt sich Stahlblech schlecht löten, ok Hartlöten geht, aber da brauchst du Temparaturen die gerne die ganze Konstruktion verziehen, abgesehen davon habe ich keine solchen Motordrehgestelle

Stahlblech lässt sich abgesehen davon schon bearbeiten; ich schneid amix Biz grosszügig aus und zieh es nacher über den Schleifteller; die Rundung vorne ist denke ich ganz gut gekommen

Gruss Barni
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi zaeme
Mit dem richtigen Werkzeug geht es Biz besser
IMG_20201121_1424442.jpg
Gibt ez so ein HAG-H0-ähnliches Chassis

IMG_20201121_1439534.jpg

Gruss Barni

Ps: echte Mechaniker müssen halt ein wenig gnädig wegkucken; die Konstruktion ist aber sicher stabiler als so Messinggeloete
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
1 149
Alter
65
Hoi Barni,

offensichtlich bist Du jetzt auf dem richtigen Weg, werkzeugmässig. :cool:

Könntest Du von dem Motordrehgestell ein großes Foti mit Herstellerangaben einstellen? Es sieht imposant aus und von grossem Interesse ist auch, wie es im Chassis gelagert wird. Der Knaller ist, finde ich, der Batteriekasten. Der garantiet sicher satte "Schienenlage".

Staunender Gruß aus Tornesch

Hannah
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi Hannah

Es sind Lima-Drehgestelle , welche zum Beispiel bei der französischen BB verbaut wurden; die beiden Zapfen auf den Drehgestellquerträgern verhindern das Aufsteigen.

IMG_20201121_1504005.jpg

Der Käfig mit dem Drehpunkt ist leider noch nicht erstellt, wird aber ähnlich wie das bei der Gem 4/4 gelöst wurde

IMG_20201121_1505388.jpg

Gruss Barni

Ps: so kommt es etwa, erst provisorisch zusammengestiefelt

IMG_20201121_1601468.jpg
IMG_20201121_1604031.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
1 149
Alter
65
Guten Morgen Barni,

für deine LIMA-Drehgestelle ist dein Chassis sicher die beste Lösung. Ein Messingrahmen für sie wäre eine unsägliche Chluetterei. :pray: Also weiter so, aber pass auf deine Finger auf.
Dein Batteriestapel rückt den ESU-Begriff "PowerPack" in neues, korrektes Licht. :lol:

Mit Riesenspass an deinem Wirken grüße ich aus Tornesch

Hannah
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi zaeme

Ja ganz ungewöhnlich ist ja Limabahn und Batterie nicht; es gab mal die englische Dampflok und die englische Diesellok als batteriebetriebe Warenhauspackungen mit teilweise roten (!) Vollkunststoffgleisen

Gruss Barni

Ps: mittlerweile habe ich auch den zweiten Motorkäfig über den Ambos gedengelt, ev reicht's heute ja noch für die Probefahrt

IMG_20201122_0956300.jpg
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 438
Alter
54
Hoi zaeme

Die Am 4/4 auf Probefahrt, der Umschalterhebel fehlt allerdings noch

IMG_20201122_1744179.jpg

IMG_20201122_1744526.jpg

Die Karosse muss ich wohl anders bauen, die ist ez sogar mir zu primitiv

IMG_20201122_1748082.jpg

Gruss Barni
 
Oben Unten