• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Gebäudedetails

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi René

Genau weil's interessant ist und das Gebäude ja auch nicht mehr neu ist, habe ich mich dafür entschieden, ausserdem passt es von der Länge her besser zum ,Dames'....

Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

In einem ersten Durchgang ist die Bahnhofstoilette mal fertig.

IMG_20210410_1541414.jpg

Bin mir noch nich schlüssig, welche die bessere Türe ist. Die bei den Herren ist plastisch geprägt, die bei den Damen vollkommen platt und nur mit Licht und Schatten bearbeitet...

Gruss Barni

Ps: hat schon jemand herausgefunden, woher die Tür stammt...
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Wegen Gästen am Samstag und Muttertagseinladung heut, hat es dieses Weekend nur für was Kleines gereicht

IMG_20210509_2311265.jpg

IMG_20210509_2310206.jpg

Die Porte inferieure

Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Hier noch eine kleine Bildfolge zur Entstehung der Schnellundeinfachtüre.

Die Türkopie sollte vor dem Ausschneiden von hinten verstärkt werden

IMG_20210516_1807306.jpg

Das ausgeschnittene Türfoto anschliessend mit Aquarellfarben (nicht Deckfarben) coloriert werden, so schimmert die Grundstruktur noch durch. Da der Toner im Prinzip Plastik ist und das Ganze wasserabweisend macht, eine möglichst helle Kopie verwenden

IMG_20210516_1817285.jpg

Mit schwarzem und weissem Stift Licht und Schatten anbringen

IMG_20210516_1826379.jpg

Da Weiss stark ins Auge springt, sparsam damit umgehen

IMG_20210516_1828401.jpg

Danach das ganze auf transparentes Klebeband aufziehen und dann von hinten ebenso abkleben

IMG_20210516_1831168.jpg

Das gibt Stabilität und imitiert Fenster und Lackoberfläche der Holzteile

Fertig eingebaut sieht es etwa so aus

IMG_20210516_1835464.jpg

Wobei die Türe rechts etwas viel Weiss abbekommen hat.

Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Das Holzwerk hat nun ein wenig Farbe gekriegt...Gouache mit möglichst wenig Wasser, so halbtrocken, aufbringen und dann in die noch feuchte Oberfläche mit aquarellfähigen Farbstiften (schwarz/weiss) die Bretterfugen andeuten...nicht übertreiben, sonst sieht's nach Raclettechalet auf der Chilbi aus

IMG_20210521_2246523~2.jpg

Gruss Barni
 
Zuletzt bearbeitet:

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Das sowohl das Gebäude von seinem Landschaftsteil, als auch der Landschaftsteil selber abnehmbar gestaltet werden mussten, habe ich die unvermeidlichen Spalten hier mit einer ans Haus selber angeklebten flexiblen Bsetzisteilippe

IMG_20210530_1818588.jpg

und einer Fortsetzung des Bogens der Treppe weggetarnt

IMG_20210530_1820227.jpg

Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Hier noch die fehlende Türe, ez könnte man dann tatsächlich noch über Inneneinrichtung diskutieren, so wie René vorgeschlagen hat

IMG_20210601_2211187.jpg

IMG_20210601_2211056.jpg

Gruss Barni
 

plusplus

Teammitglied
Moderator
Erinnert mich an: "Tür zu, es zieht ...!" - Oft gehörtes Zitat aus meiner Kindheit :D:D:D
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi René,

Ja so was habi auch schon gehört; in diesem Spezialfall muss die Türe aber offen sein, sonst sieht man den Plättliboden nicht. Beim baudschen Original ist das abgesehen davon auch der Fall. Da das Gebäude ja der Station Etagnières entspricht, ist es klimatisch durchaus vertretbar, die Türe offen zu halten...im Gros-de-Vaud sind die Sommer ja manchmal unglaublich heiss

Grins und Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Keine Hexerei, macht aber die Seitenwand lebendiger, eine Selecta-Kiste

IMG_20210605_2228288~3.jpg

Hier die Variante mit Schutzdach, da sie im ungedeckten Bereich an der Westseite des Gb steht

Gruss Barni
 

Bastler

Teammitglied
Moderator
Hoi zäme

Blick aus dem Anbau des Nebengebäudes heraus

IMG_20210613_1130563.jpg

Offenbar wird gerade renoviert, darum sind die beiden Fenster mit Bauplastik vermacht; durchs Fenster rechts sieht man zwei Wagen des Kohlezugs

Gruss Barni
 
Oben Unten