• Wenn dies dein erster Besuch hier ist, lies bitte zuerst die Hilfe durch. Du musst dich vermutlich registrieren!, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke oben auf 'Anmelden oder registrieren', um den Registrierungsprozess zu starten. Du kannst auch jetzt schon Beiträge lesen. Suche dir einfach das Forum aus, das dich am meisten interessiert.

Meine Spur 0 Installation

plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
... also, sowas würde ich jetzt nicht korrigieren - ganz im Sinne von "es lebe des Künstlers Freiheit" ...:thumbsup:
 
Zuletzt bearbeitet:
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi René

Wenn du meinst....Dann verlasse ich mich mal auf deine langjaehrige modellbahnerische Erfahrung ;-).
Gruss Barni
 
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
Das hat nicht unbedingt mit modellbahnerischer Erfahrung zu tun; ich meine einfach, das darf so sein! Die Alternative wäre, wir beschaffen uns uns ein Gleisplanheft der Firma xy, möglichst mit beiliegender Stückliste ... usw.
N.B.: Ich möchte mit meiner vorgängigen "These" niemandem auf die Zehen treten; auch ich fahre zwischendurch mit Gussklötzen - mit den Grosskindern, :thumbsup:
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Genau, macht naemli zimli Spass.....und/oder/aber Stueckliste find ich au ein bisschen uninspiriert (natuerlich au ohne jemandem auf die Fuesse treten zu wollen), weil es problemlos auch ohne das geht.

Gruss Barni

Ps: hier so ein Gussklotz, Fahreigenschaften sosolala, Detaillierung noch mehr lala, rote Raeder?!? unteriridsch, aber wenn sie faehrt und Radau macht, kommt (Modell-) IMG_20200909_224336.jpgEisenbahnfeeling auf
 
Zuletzt bearbeitet:
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
... eine Ae 4/7 von HAG! Sowas fuhr mit einem Güterzügli in den Sechzigern bei uns auch mal im Kreis herum, dazu noch ein Vorgängermodell von Buco (H0); diese Lok bewegte sich aber wegen defektem Umschalter nur in eine Richtung ... Wir konnten damit leben, denn das Geld für einen neuen Umschalter investierten wir lieber anderswo.
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi René

Ja genau; an sich gehen ja die fruehen Ae 4/7 von HAG (wie diese) glaube sogar auf die BUCO-Konstruktion mit den vier im Rahmen gelagerten Achsen zurueck.

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi zaeme

Der etwas problematische Anschluss des Bellevue an den Werkzeugschrank wird ez durch ein Maeuerchen (schon wieder!) mit Metalltor

IMG_20200910_215735.jpg

und einen Stahlwollebaum (der sich noch etwas gedulden muss, bis ich gad wieder gruene Farbe habe) bewerkstelligt

IMG_20200910_215538.jpg

Gruss Barni

PS: Noualliermaessig ist sogar noch etwas Putz abgefallen......
 
Zuletzt bearbeitet:
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi René

danke für den link, hab das bisher noch nicht gekannt. Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi zaeme

Zaunversuch Nr. 2, etwas filigraner, so dass das Bellevue nicht zu sehr verdeckt wird

IMG_20200911_231550.jpg

Gruss Barni
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi zaeme

Danke fuer die Antwortenund demfall kann ich dieses TP mal abschließen - damit alles seine Ordnung hat mit einem Parkverbot:

IMG_20200913_203539.jpg

Danke fuer die vielen Tipps. Gruss Barni
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
947
Alter
64
Guten Morgen Barni,

sehr schön gelungenes, stimmungsvolles Anlagendetail mit dem Du die Meßlatte für dein weiteres Schaffen sehr hoch gehängt hast. Abgesehen der liebevollen Details gefällt mir insbesondere die Tiefenwirkung. :thumbsup:

Glückwunsch auch zum neuen Telefon mit offensichtlich guter Kamerafunktion.

Gespannt auf weitere Werke grüße ich aus Tornesch

Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
Hallo Barni

Gut gelungen - interessant ist auch das links aus der Mauer ragende hohe Lüftungsrohr in Form eines Türscharniers :D

Die Werbung an der Brandmauer erinnert mich an den heute vor mir stehenden 4-stündigen Trip zu Fuss im Chasseralgebiet. Das Ziel wird eine métairie sein ... :party_3:
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi zaeme

Danke für die Kommentare; das mit dem 'Luftungsrohr' (genau genommen ist es ein Fensterscharnier) ist halt so ne Sache; natürlich könnte man auch das tarnen, aber natürlich auch den Rahmen oder das ganze Fenster...irgendwo muss einfach die Grenze gezogen werden..habe wenigstens die Draehte der Lampe noch gespritzt


IMG_20200914_2224559.jpg

Gruss Barni

Ps: viel Vergnügen beim Wandern+...
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Angeregt von René habe ich ez auch noch ein Historienbild gebastelt:

Mit buchstäblich grossem Bahnhof und Sonderzug wird die Einführung der Elektrizität in Le Locle gefeiert (war die erste Stadt in der Schweiz mit Elektrizität). Mittelpunkt ist natürlich die Laterne an der Stuetzmauer, haha

IMG_20200915_2128382_3.jpg

gruss Barni
 
plusplus

plusplus

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
3. Mrz 2016
Beiträge
638
Alter
70
in Le Locle gefeiert (war die erste Stadt in der Schweiz mit Elektrizität)
... auch die Wasserversorgung hat bereits grosszügige Dimensionen angenommen - ist im Jura ja auch nicht immer ganz einfach :D
 
Bastler

Bastler

Teammitglied
Moderator
Mitglied seit
14. Nov 2014
Beiträge
1 231
Alter
54
Hoi René

Das Wasser oder die im Jura seltene Wasserkraft war in Le Locle gerade der Grund, für die frühzeitige Industrialisierung; und überhaupt für die Entstehung der Stadt; der Talboden ist moorig versumpft, so dass der Bied eben erst vorn beim CdR in eine Art Doline gelaufen ist

Gruss Barni

ps: René meinst du Wasser wegen der Leitung oder dem Tender? Die Leitung wäre allerdings die Gasleitung, grins
 
Zuletzt bearbeitet:
hannah

hannah

Zugchef
Mitglied seit
30. Okt 2019
Beiträge
947
Alter
64
Guten Morgen Barni,

deine und Renés Wortspielereien beunruhigen mich insofern, dass ich dir wünsche, dein Bied möge von sanfter, wohlgeleiteter Natur sein und dein Talboden (Werkstatt) nicht wirklich zum moorig versumpften Karsttrichter werden. :D

Gruß
Hannah
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten